Integralis Security World 2013

Security-Know-how, -Lösungen und Best Practices für Unternehmen

| Redakteur: Peter Schmitz

Die 6. Integralis Security World vom 11. bis 12. Juni 2013 in Stuttgart bot auch in diesem Jahr wieder interessante Keynotes, spannende Fachvorträge, lehrreiche Praxis-Demos und eine informative Fachmesse.
Die 6. Integralis Security World vom 11. bis 12. Juni 2013 in Stuttgart bot auch in diesem Jahr wieder interessante Keynotes, spannende Fachvorträge, lehrreiche Praxis-Demos und eine informative Fachmesse. (Bild: P. Schmitz, Security-Insider.de)

Auf der Integralis Security World informierten sich in diesem Jahr etwa 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in rund 50 Fachvorträgen und an den Ständen wichtiger IT Security-Anbieter über die neuesten Sicherheitsherausforderungen und die dazu passenden Lösungen.

Integralis ist einer der führenden Dienstleister für IT-Sicherheits- und Information Risk Management-Lösungen in Deutschland und hat vom 11. bis 12. Juni 2013 zum sechsten Mal zur Integralis Security World in Stuttgart eingeladen. Im Fokus des Events stand dieses Jahr das Thema „Security as a Service (SaaS)“

Die Kongressmesse bietet jedes Jahr IT-Sicherheits-Entscheidern aus Unternehmen und Behörden, sowie IT Security-Herstellern eine Plattform für den Austausch von Fachwissen, Best Practices und Lösungs-Know-how.

Namhafte Experten und Ex-WikiLeaks-Sprecher

Keynotesprecher war Daniel Domscheit-Berg, ehemaliger Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks. Er sprach in seinem Vortrag vom Ende der Informationshoheit und forderte mehr Transparenz von Staaten und Unternehmen und damit eine gleiche Informationsgrundlage für alle Menschen.

Zu den Referenten gehörten in diesem Jahr außerdem namhafte Experten wie Len Padilla, Vice President Product Strategy bei NTT Europe und Stefan Krebs, Leiter Informationssicherheits-, Risiko- und Chancenmanagement, Compliance bei Finanz Informatik.

Fachvorträge und Live-Demos

Sehr gut besucht waren die Fachvorträge der zweitägigen Kongressmesse. Über 30 der Top-IT Security-Unternehmen berichteten in 50 Fachvorträgen über die wichtigsten Strategien, Herausforderungen und Trends der IT Security-Branche. Insgesamt rund 600 Teilnehmer folgten den Technikvorträgen der Hersteller und Integralis-Experten in fünf verschiedenen Thementracks: Security Management, Cyber Crime, Security as a Service, Best Practice und Identity & Application Security.

Besonders interessant für die Besucher waren die Live Hacking Sessions am Ende des ersten Kongresstages, in denen die Gefahren von HTML5 und mögliche Angriffe vom Home Office bis ins Unternehmensnetzwerk demonstriert wurden.

Ein Highlight der Veranstaltung war auch in diesem Jahr der Integralis Solution Campus. Hier konnten sich alle Interessierten über Lösungen und Technologieentwicklungen, die Integralis anbietet, informieren und sie praxisnah testen. Dazu hat Integralis die Infrastruktur eines virtuellen Unternehmens mit typischen Anwendungen wie Exchange und SharePoint, Notes, Citrix, SAP u.a. aufgesetzt.

Noch mehr Infos für CISOs

Parallel zu den fünf Vortragsreihen veranstaltete Integralis den zweiten Chief´s Security Day, in dem sich ausschließlich CISOs (Chief Information Security Officer) in geschlossener Runde über neue Erkennungs- und Abwehrstrategien für Cyberangriffe, sowie die Rechte und Pflichten des CISO informieren konnten.

„Wir freuen uns sehr, dass die ISW auch in diesem Jahr wieder so einen regen Zuspruch erfahren hat. Der Erfolg bestätigt uns in dem Konzept der Veranstaltung, zum einen den Besuchern ein informatives Vortragsprogramm zu offerieren und ihnen zum anderen die Möglichkeit zum Dialog zu geben“, erklärt Frank Brandenburg, Senior Vice President Central Europe der Integralis.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 40196120 / Risk Management)