Suchen

Endpoint Protection 11.0 und NAC 11.0 als vertrauenswürdig eingestuft Security-Lösungen von Symantec erhalten Zertifizierungslevel EAL2+

| Redakteur: Florian Karlstetter

Die IT-Sicherheitslösungen Symantec Endpoint Protection 11.0 und Network Access Control 11.0 haben das Zertifizierungslevel EAL2+ nach dem Common Criteria Standard erhalten. Damit haben die Symantec-Produkte die anspruchsvollen funktionellen und strukturellen Testverfahren offiziell bestanden.

Firmen zum Thema

Symantec erhält Common-Criteria-Zertifizierung EAL2+ für zwei Security-Lösungen.
Symantec erhält Common-Criteria-Zertifizierung EAL2+ für zwei Security-Lösungen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Zertifizierungen im Rahmen der Common Criteria for Information Technology Security Evaluation (CC) gelten als wichtige Voraussetzung, damit die nach CC ausgezeichneten Lösungen von Behörden oder Unternehmen als vertrauenswürdig und vor allem sicher eingestuft werden können.

Mit der Zertifizierung nach EAL2+ haben nun auch die Symantec-Lösungen Endpoint Protection 11.0 und Network Access Control 11.0 diese in insgesamt 25 Ländern anerkannte Auszeichnung erhalten. Im Rahmen der Testverfahren wurden beide Produkte einer gründlichen Analyse des Produktdesigns und der Entwicklungsmethodik unterzogen.

Symantec Endpoint Protection kombiniert umfangreiche Mechanismen zum Schutz für Laptops, Desktops und Server. Symantec Network Access Control bietet eine sichere Zugriffskontrolle zu Unternehmensnetzwerken und stellt sicher, dass Security-Policies durchgängig eingehalten werden.

(ID:2014348)