Case Study: Deutsche Nationalbibliothek (DNB)

Sichere Standortverbindung für Millionen Datensätze

Bereitgestellt von: Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH

Sichere Standortverbindung für Millionen Datensätze

Die deutsche Nationalbibliothek (DNB) unterhält zwei Standorte mit hohem Datenaustausch und muss persönliche Nutzerdaten schützen. Um die digitalisierten Bestände zu sichern und den Datenaustauch zu beschleunigen, brauchte es eine neue IT-Lösung.

Die DNB hat circa 30.000 registrierte Nutzer und einen Bestand von rund 27,9 Millionen Medienwerken. Hinzu kommen weitere Projekte, die das Datenvolumen zusätzlich erhöhen. Diesen Anforderungen entsprechend sollte die neue IT-Sicherheitslösung zuverlässig verschlüsseln, ohne den Datenverkehr auszubremsen. Die Fallstudie zeigt, wie dies technisch und mit Blick in die Zukunft umgesetzt wurde.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 07.08.17 | Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH