Ansätze und Aspekte für sicheren Datenaustausch

Sicherer Austausch sensibler Daten über Unternehmensgrenzen hinaus

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Collaboration: So werden Unternehmensdaten sicher geteilt

Unabhängig von Sicherheitstechnologie sollten europäische Unternehmen darauf achten, dass der eigentliche Speicherort der Cloud-Daten nicht außerhalb Europas liegt, sondern idealerweise im eigenen Land. Außerdem geht es nicht immer nur um die großen Bedrohungen á la NSA, sondern ganz einfach auch nur um die juristischen Rahmenbedingungen.

Die beste Collaboration-Lösung kann Unternehmen trotzdem in Schwierigkeiten bringen, wenn die eingesetzten Cloud-Funktionalitäten auf unbekannten Servern liegen. Zudem sollten Unternehmen für die Zusammenarbeit in der Cloud eine entsprechend sichere Verschlüsselungstechnologie einsetzen.

Schutz vor fremden Zugriff, Viren und andern Bedrohungen ist elementar, für den Anwender und die Durchsetzung im Unternehmen aber nur ein Aspekt: Einfache Bedienbarkeit, mobiler Zugriff und viele andere Funktionen sollten genauso möglich sein, wie man diese aus den Standard-Mail-Programmen kennt. Für die Verantwortlichen ist die Möglichkeit der Rückverfolgung von Mails ein zentrales Feature: Das System sollte jederzeit über die von einem bestimmten Ansprechpartner durchgeführten Aktivitäten informieren können und die Verbreitung eines speziellen Dokuments rückverfolgen können.

Revisionssichere Protokollierung und Nachvollziehbarkeit aller Transaktionen

Findet die Zusammenarbeit in virtuellen Datenräumen statt, muss dieser für revisionssichere Protokollierung und umfassende Sicherheitseinstellungen zur Abdeckung von Compliance-Richtlinien ausgestattet sein und zudem Nachvollziehbarkeit aller Transaktionen sicherstellen. Das heißt, die eigene IT-Organisation muss in der Lage bleiben, das Set-Up zentral zu steuern und alle Workspaces zu überwachen.

Und natürlich sollte eine Collaboration-Lösung flexibel genug für verschiedene Anwendungsfälle sein: z. B. Board- und Managementkommunikation (Vorstand und Aufsichtsrat), Out-Licensing, vertrauliche Projekte, Legal Collaboration.

Sichere Zusammenarbeit ohne Einbußen der Effizienz

Hochsichere Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Unternehmens ist wichtig, darf aber die Effizienz nicht beeinträchtigen. Ganz wichtige Punkte bei der Beurteilung von Collaboration-Lösungen kommen somit auch der Bedienbarkeit für die Mitarbeiter zu: idealerweise intuitiv, so dass es weder Hemmschwellen noch Schulungsaufwand gibt.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Aspekt sind die Kosten der eingesetzten Lösung. Neben den absoluten Kosten als Aufwandsgröße bietet eine perfekte Lösung auch volle Transparenz und Planungssicherheit über die gesamte TCO. Das heißt, dass Verantwortliche im Vorfeld die gesamten Kosten kennen und nicht verborgen im Hintergrund ein Zähler jede Mail addiert.

Moderne Lösungen, müssen alle genannten Aspekte vereinen, denn nur so wird hohe Sicherheit garantiert und gleichzeitig können die webbasierten Vorteile der Cloud-Technologie genutzt werden. Erst dann werden aus technischen Features Lösungen für den täglichen Umgang in den Unternehmen.

Sichere Online-Datenhaltung am Beispiel oodrive

Den oben genannten Ansatz verfolgt zum Beispiel das französische Software-Unternehmen oodrive. Das Unternehmen kommt aus dem SaaS-Umfeld und hat sich zu einem der europäischen Marktführer für sichere Online-Datenverwaltung für Unternehmen entwickelt. Die Lösungen des Unternehmens wurden demnach mit der Philosophie eines Cloud-Pioniers entwickelt und bieten gleichzeitig höchste Sicherheit, falls gewünscht auch mit Hilfe eines HSM (Hardware Security Module), wenn es um allerhöchste Sicherheit geht. Gerade im Finanz- und Bankensektor mit strengsten Datenschutzrichtlinien finden solche Module Einsatz.

Peter Weger, Vice President International von oodrive über den Umgang mit vertraulichen Informationen über Unternehmensgrenzen hinweg.
Peter Weger, Vice President International von oodrive über den Umgang mit vertraulichen Informationen über Unternehmensgrenzen hinweg.
(Bild: oodrive)
Mit der Collaborations-Lösung iExtranet überzeugen die französischen Profis auch deutsche Unternehmen. Leica zum Beispiel sieht seit Jahren seine Anforderungen im Hinblick auf mehr Sicherheit, einfache Verwaltung und eine transparente Dokumentation „… schlichtweg am besten …“ erfüllt und zwar auf eine Weise wie sie eine Reihe anderer gängiger Cloud-Dienste so nicht bieten kann, so Sebastian Graf von der Leica AG.

Eine Diskussion darüber welche Daten schützenswert und wirklich sensibel sind, entfällt also mit einem sicheren und unkomplizierten System. Denn sicher ist sicher.

* Peter Weger ist Vice President International von Oodrive.

(ID:43266310)