Jeder wird mal infiziert, aber nicht jeder wird krank

So schützen Sie sich vor jedem Malware-Ausbruch

Bereitgestellt von: Matrix42 AG

Jeder wird mal infiziert, aber nicht jeder wird krank

So schützen Sie sich vor jedem Malware-Ausbruch

Malware wird immer professioneller, aggressiver und wandlungsfähiger. Die IT Security wird zunehmend machtlos. Doch eine Infektion muss nicht zwangsläufig zum Ausbruch bzw. zur Verbreitung führen.

Kennen Sie das Prinzip von Grippeviren? Diese verändern sich jedes Jahr, tricksen die Immunabwehr aus und verbreiten sich rasend schnell.

So ähnlich verhält es sich auch mit Malware. Emotet und Co. werden immer raffinierter, wandeln ihre Angriffsmuster und umgehen selbst KI-basierte Schutzmaßnahmen.

Eine sogenannte „Post-Infection-Protection-Lösung" schafft Abhilfe. Sie blockt negative Aktivitäten einer Malware wie Daten-Manipulation und -Exfiltrationen, auch wenn das Angriffsmuster vorher nicht erkannt wird. Die Infektion ist eingedämmt und es kommt zu keinem Ausbruch.

Daniel Döring, Security Director beim Workspace Security Spezialisten Matrix42, zeigt Ihnen in diesem Video, wie Sie mit so einer Lösung:

  • jegliche Form unbekannter Malware (ADS, Fileless, Zero-Day, Memory-only) in Echtzeit blockieren,
  • eine Gefahrenabwehr ohne Cloud-Konnektivität gewährleisten,
  • eine aus AV-Laboren bekannte Analyse und Bewertung direkt am Client ermöglichen,
  • und darüber hinaus forensische Maßnahmen direkt aus der Konsole starten.

Schützen Sie sich vor Malware, auch wenn sie einschlägt.



Daniel Döring
Technical Director Security and Strategic Alliances
Matrix42 AG

 

Veranstalter des Webinars

Matrix42 AG

Elbinger Str. 7
60487 Frankfurt
Deutschland

Datum:
06.02.2020 10:00