Special: Definitionen zu IT-Sicherheit und Compliance

Willkommen im Special „Definitionen zu IT-Sicherheit und Compliance“


Auf dieser Seite sammeln wir für Sie nach und nach alle relevanten Schlagworte aus den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Compliance. Ganz im Sinne eines kleinen aber feinen Glossars lesen Sie hier leicht verständliche Erklärungen und Definitionen zu den wichtigsten Security-Begriffen. Als Service für Sie haben wir die hier erklärten Begriffe in allen unseren Beiträgen auch direkt mit den zugehörigen Lexikoneinträgen verlinkt. So können Sie die wichtigsten Begriffe direkt dort nachschlagen, wo sie im Text auftauchen.

Definitionen zu IT-Sicherheit und Compliance

Was ist der BSI-Standard 200-1?

Definition IT-Grundschutz BSI-Standard 200-1

Was ist der BSI-Standard 200-1?

Der BSI-Standard 200-1 ist neben den Standards 200-2 und 200-3 ein elementarer Bestandteil der IT-Grundschutz-Methodik des BSI. Er definiert die allgemeinen Anforderungen an Information Security Management Systeme (ISMS - Managementsysteme für Informations­sicherheit) und ist kompatibel zum ISO-Standard 27001. Ziel des BSI-Standards ist es, Geschäftsprozesse von Unternehmen und Behörden sicherer zu gestalten und Daten zu schützen. Der BSI-Standard 200-1 löste 2017 den BSI-Standard 100-1 ab. lesen

Was ist der BSI-Standard 200-2?

Definition IT-Grundschutz BSI-Standard 200-2

Was ist der BSI-Standard 200-2?

Neben den Standards 200-1 und 200-3 ist der BSI-Standard 200-2 elementarer Bestandteil der IT-Grundschutz-Methodik des BSI. Er definiert Methoden des Aufbaus, der Überprüfung und der Erweiterung eines Informations­sicherheits­management­systems (ISMS). Es stehen verschiedene Vorgehensweisen für die Basis-, Standard- oder Kern-Absicherung zur Verfügung. Der Standard ist kompatibel zur Zertifizierung nach ISO 27001. 2017 löste 200-2 den BSI-Standard 100-2 ab. lesen

Was ist der BSI-Standard 200-3?

Definition IT-Grundschutz BSI-Standard 200-3

Was ist der BSI-Standard 200-3?

Der BSI-Standard 200-3 ist neben den Standards 200-1 und 200-2 elementarer Bestandteil der IT-Grundschutz-Methodik des BSI. Inhalt des Standards sind Vorgehens­weisen zur Durchführung von Risikoanalysen zur Sicherstellung des IT-Grundschutzes. Der Standard stellt sämtliche risikobezogene Arbeitsschritte zur Umsetzung des IT-Grundschutzes gebündelt dar. Im Jahr 2017 löste der Standard 200-3 den vorherigen Standard 100-3 ab. lesen

Was ist ISO 27002?

Definition ISO 27002

Was ist ISO 27002?

ISO 27002 ist eine internationale Norm und stellt einen Leitfaden für das Informationssicherheits-Management zur Verfügung. Die Norm ist Teil der Teil der ISO-27000-Normenreihe und liefert allgemeine Richtlinien und Empfehlungen für ein verbessertes Informationssicherheits-Management in Organisationen. Die aktuelle Version der Norm ist ISO/IEC 27002:2013 und besteht aus 14 verschiedenen Bereichen. lesen

Was ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)?

Definition 2FA

Was ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)?

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) nutzt zwei voneinander unabhängige Komponenten. Mit 2FA lässt sich eine Erhöhung der Authentifizierungssicherheit gegenüber einfachen Anmeldeverfahren per Passwort realisieren. Dadurch soll der Identitätsdiebstahl erschwert werden. lesen

Was ist VdS 3473?

Definition VdS 3473

Was ist VdS 3473?

Die Richtlinie VdS 3473 definiert Mindestanforderungen an die Cybersecurity kleiner und mittlerer Unternehmen. Sie wurde von der VdS Schadenverhütung GmbH entwickelt und veröffentlicht. Unternehmen können sich nach VdS 3473 zertifizieren lassen. 2018 wurde die Richtlinie durch die VdS 10000 abgelöst. lesen