Suchen

Microsoft empfiehlt Upgrade auf WinXP SP3 oder Umstieg auf Windows 7 Support für Windows XP Service Pack 2 endet am 13. Juli 2010

| Redakteur: Florian Karlstetter

Am Dienstag, den 13. Juli 2010 stellt Microsoft die Unterstützung für Windows XP Service Pack 2 (SP2) planmäßig ein. Danach bietet Microsoft für dieses Produkt keine Aktualisierungen, Sicherheitsupdates oder andere Leistungen mehr an.

Firmen zum Thema

Der Support für Windows XP Service Pack 2 läuft am 13. Juli 2010 aus.
Der Support für Windows XP Service Pack 2 läuft am 13. Juli 2010 aus.
( Archiv: Vogel Business Media )

Microsoft hat das Service Pack 2 für Windows XP im Sommer 2004 in den Markt eingeführt. Trotz zahlreicher Updates entspricht die Version nicht mehr den heutigen Sicherheitsanforderungen, daher stellt Redmond ab Dienstag, den 13. Juli 2010 auch den Support für das SP2 ein.

Kunden, die Windows XP SP2 noch immer im Einsatz haben wird daher dringend empfohlen auf das aktuelle Service Pack 3 upzugraden. Windows XP SP3 wird noch bis 8. April 2014 mit entsprechenden Sicherheitsupdates unterstützt.

Es ist naheliegend, dass Microsoft in diesem Zusammenhang auch gleich zum Umstieg auf Windows 7 rät. Der Software-Konzern bietet mit dem Upgrade Advisor ein Tool an, das bei der Überprüfung hilvt, ob ein vorhandener PC für den Umstieg auf Windows 7 überhaupt geeignet ist.

Als Systemvoraussetzungen für ein Windows-7-System nennt Microsoft:

  • 1-GHz-Prozessor oder höher mit 32 Bit (x86) oder 64 Bit (x64)
  • 1 GB RAM (32-Bit) oder 2 GB RAM (64-Bit)
  • 16 GB verfügbarer Festplattenspeicher (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)
  • DirectX 9-Grafikgerät mit WDDM 1.0-Treiber oder höher

(ID:2046036)