Fernzugriff auf iOS- und Android-Geräte TeamViewer-Integration mit Sophos Mobile

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Durch die Integration von TeamViewer mit der UEM-Lösung Sophos Mobile sei es IT-Administratoren nun möglich, direkt aus der Sophos-Mobile-Plattform heraus auf Sophos-Endgeräte, darunter auch iOS- und Android-Geräte, zuzugreifen und Remote-Support-Sitzungen zu initiieren.

Anbieter zum Thema

Aus der Sophos-Konsole heraus können Remote-Sitzungen per TeamViewer gestartet werden.
Aus der Sophos-Konsole heraus können Remote-Sitzungen per TeamViewer gestartet werden.
(Bild: TeamViewer)

Sophos Mobile, eine Lösung für das Unified Endpoint Management (UEM), unterstützt Unternehmen bei der Verwaltung und Sicherung von Endgeräten. Sophos Mobile unterstützte auch die Verwaltung von iOS- und Android-Mobilgeräten.

Die Integration von TeamViewer könne von Administratoren direkt in der Sophos-Konsole eingerichtet werden. Für TeamViewer sei ein separates Abonnement erforderlich. Sobald die Lizenzinformationen eingegeben seien, könne jeder, der die Sophos-Mobile-Plattform nutzt – sei es virtuell in der Cloud oder vor Ort – Remote-Support-Sitzungen initiieren, um Probleme von Endbenutzern zu lösen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zur IT-Sicherheit

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46032776)