Internet-Attacken auf Firmen sind die Regel, keine Ausnahme

Telekom veröffentlicht Cyber Security Report 2013

| Redakteur: Stephan Augsten

Nur 13 Prozent der mittleren und großen Unternehmen wurden einem Telekom-Report zufolge noch nie von einer Cyber-Attacke getroffen.
Nur 13 Prozent der mittleren und großen Unternehmen wurden einem Telekom-Report zufolge noch nie von einer Cyber-Attacke getroffen. (Bild: Telekom)

Je größer ein Unternehmen, desto höher ist das Risiko eines Angriffs über das Internet. Zu diesem Schluss kommt T-Systems nach Auswertung der Studie „Cyber Security Report 2013“. Ein Drittel der befragten Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern verzeichnet demnach gleich mehrere Cyber-Attacken pro Woche.

Im Auftrag der Telekom hat das Institut für Demoskopie Allensbach den „Cyber Security Report 2013“ erstellt, der sich mit Internet-Attacken auf mittlere und große Unternehmen beschäftigt. An der Studie beteiligten sich 221 Führungskräfte aus Großfirmen und 293 Entscheider aus mittleren Unternehmen.

Die Mehrzahl der Befragten gab an, dass ihr Arbeitgeber bereits über das Internet angegriffen worden sei. Nur 13 Prozent der mittleren und großen Unternehmen sind der Umfrage zufolge noch nie einer Cyber-Attacke ausgesetzt gewesen. Ein Fünftel der Firmen sieht sich hingegen täglich oder mehrmals in der Woche mit Angriffen konfrontiert.

Dies trifft insbesondere auf Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern zu: Ein Drittel der Firmen dieser Größenordnung verzeichnet wöchentlich mehrere Angriffe. Bei den Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern haben „nur“ 16 Prozent der Befragten derart viele Attacken registriert. Dennoch fühlt sich die Mehrheit der Unternehmen (56 Prozent) so gut wie möglich auf drohende Gefahren vorbereitet.

57 Prozent der Entscheider glauben, dass die eigenen Mitarbeiter eine große oder sehr große Gefahr für die IT darstellen. Angestellte könnten beispielsweise leichtfertig mit Daten umgehen und Sicherheitsstandards nicht beachten. Dementsprechend zählt die Schulung, Information und Sensibilisierung der Mitarbeiter für knapp ein Viertel der Führungskräfte auch zu den wichtigsten Handlungsfeldern.

Grundsätzlich genießt das Thema IT-Sicherheit in nahezu allen Unternehmen (92 Prozent) einen hohen Stellenwert. Dieses Studienergebnis spiegelt sich auch in den Investitionen wider: 35 Prozent der Entscheider berichten über deutlich gestiegene Sicherheitsausgaben, 41 Prozent haben im Vergleich zum Vorjahr zumindest etwas mehr investiert.

Der komplette Cyber Security Report 2013 von T-Systems (PDF, 1,2 MB) findet sich auf der Telekom-Webseite.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42412953 / Sicherheitsvorfälle)