Vier Gründe, warum Endpoint-Security versagt

11.04.2016

26.04.2016 von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Vier Gründe, warum Endpoint-Security versagt

Vier Gründe, warum Endpoint-Security versagt ... und wie Sie dennoch sicherstellen können, dass Ihre Endpunkte geschützt sind Datum: 26. April 2016 Zeit: 11.00 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, es ist kein Geheimnis. Endpunkte sind eine Brutstätte für Sicherheitslecks und we

Vier Gründe, warum Endpoint-Security versagt 

... und wie Sie dennoch sicherstellen können, dass Ihre Endpunkte geschützt sind

 

Datum: 26. April 2016
Zeit: 11.00 Uhr


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist kein Geheimnis. Endpunkte sind eine Brutstätte für Sicherheitslecks und weitverbreitete, Signatur-basierte Endpointlösungen stehen in der Kritik, keinen ausreichenden Schutz mehr zu bieten.
Das wirft die Frage auf, ob man auf herkömmliche Endpoint-Security verzichten und dafür lieber in neue Technologien investieren sollte.

Nehmen Sie an diesem Webinar teil und erfahren Sie mehr darüber, was Endpoint-Security zu einer echten Herausforderung macht. Außerdem zeigen wir auf, was Sie JETZT unternehmen können, um Ihre Endpunkte - und damit Ihr Geschäft - umfassend zu schützen.

Die behandelten Themen beinhalten:

  • Aufspüren von Risiken in verborgenen Endpunkten
  • Identifizieren von kompromittierten Endpunkten
  • Ausmerzen von Schwachstellen
  • Nachweisbare Effektivität von Endpoint-Security-Programmen

Es gibt vielerlei Gründe, warum IT-Security-Verantwortliche damit kämpfen, Endpunkte abzusichern. Dieses Webinar gibt Einblicke in die vier meistverbreiteten und liefert Anregungen, wie Sie dennoch Endpunkt-Sicherheit erzielen.

Melden Sie sich jetzt an.

Sprecher:

Jens Freitag

 

Jens Freitag, 
Security Specialist, Tenable Network Security GmbH