Auf Blockchain-Basis

TH Lübeck vergibt erste digitale Zertifikate

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Peter Schmitz

Manipulationssichere und online verfügbare Leistungsnachweise sind über die Blockchain realisierbar.
Manipulationssichere und online verfügbare Leistungsnachweise sind über die Blockchain realisierbar. (Bild: Gerd Altmann / Pixabay / Pixabay)

In einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft gewinnt auch die rechts- und fälschungssichere Überführung von Leistungsnachweisen, Zertifikaten und Zeugnissen ins Internet an Bedeutung. Der Technischen Hochschule Lübeck ist dabei ein wichtiger Schritt gelungen.

Im April 2020 vergab die TH Lübeck die Abschlussbescheinigung des MOOCs („Massive Open Online Course“) Netzwerksicherheit von Prof. Dr. Andreas Hanemann erstmals digital per Blockchain - damit hat die Lösung Produktreife erlangt. Sie entstand im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekte „IMPactDigital“ und „Digitaler Campus“. Dabei erprobt die TH Lübeck gemeinsam mit Partnern wie dem Fraunhofer FIT oder der RWTH Aachen, wie sich Blockchain-Technik zur Verifizierung und Ausstellung von Zertifikaten und anderen Leistungsnachweisen einsetzen lässt.

Dezentrales System

Mittels der Blockchain verteilt das System der TH Lübeck die Daten dezentral auf vielen Knoten im Internet. Um Fälschungssicherheit zu erreichen, wird der zu vergebende Leistungsnachweis digitalisiert und aus den Metadaten ein Hash-Wert erstellt. Dieser wird danach über kryptographische Prozesse in der Blockchain registriert und signiert. Somit sind die digitalen Leistungsnachweise nicht mehr veränderbar und lassen sich online in wenigen Sekunden überprüfen.

Die TH Lübeck hat die Metadaten zudem nach dem OpenBadges-Standard vereinheitlicht und die Datenschutzkonformität über ein externes Rechtsgutachten überprüft. Konzipiert ist die Lösung für das Learning-Management-System Moodle. Sie wird in Kürze als Open Source frei zugänglich veröffentlicht. Die Hochschule arbeitet außerdem im Rahmen der DigiCerts Allianz an weiteren Systemen für fälschungssichere digitale Zertifizierungsprozesse.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46547890 / Blockchain, Schlüssel und Zertifikate)