NEWS

Unternehmen halten Bitcoins für den Erpressungsfall vor

Digitales Lösegeld

Unternehmen halten Bitcoins für den Erpressungsfall vor

02.10.17 - Spätestens seit den großen Ransomware-Fällen von Ende 2016 und Anfang 2017 haben sich viele deutsche Unternehmen einen Vorrat an der digitalen Kryptowährung Bitcoin angelegt, um im Falle einer Erpressung durch Hacker oder einer Ransomware-Infektion schnell das digitale Lösegeld bezahlen zu können. Das zeigt eine repräsentativen Umfrage von Citrix. lesen

FACHARTIKEL

Was ist Risikoanalyse in der IT?

Definition Risikoanalyse im IT-Umfeld

Was ist Risikoanalyse in der IT?

21.09.17 - Die Risikoanalyse verfolgt einen systematischen Ansatz zur Identifikation und Bewertung von Risiken. Im IT-Umfeld befasst sich die Risikoanalyse mit Risiken rund um die IT-Systeme, IT-Anwendungen und Daten. Beispielrisiken sind Daten- oder Funktionsverlust. lesen

PRAXIS

Was KMUs jetzt beachten sollten

Tipps zum IT-Sicherheitsgesetz

Was KMUs jetzt beachten sollten

24.08.15 - Der Bundestag hat das „Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme“ beschlossen. Das sogenannte IT-Sicherheitsgesetz stellt an Unternehmen der kritischen Infrastruktur Mindestanforderungen für die IT-Sicherheit und verpflichtet sie zur Meldung von Datenpannen und Cyber-Attacken. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) in diesem Bereich fallen durch das Gesetzesraster. Was das für sie bedeutet, wissen die Experten von TÜV Süd. lesen

INTERVIEWS

Was KRITIS-Betreiber beachten und dem BSI melden müssen

Interview zum IT-Sicherheitsgesetz

Was KRITIS-Betreiber beachten und dem BSI melden müssen

Betreiber kritischer Infrastrukturen, kurz KRITIS, müssen ihre Netze besser schützen und Angriffe zwingend melden. So will es das IT-Sicherheitsgesetz. Doch für wen gilt das Gesetz genau und welche Vorfälle sind meldepflichtig? Immo Eitel, Fachbereichsleiter KRITIS beim Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter (BISG), weiß genaueres. lesen