totemomail 7.0 mit zahlreichen Neuerungen

17.09.2018

totemo mit der neuen Version seiner E-Mail-Verschlüsselungslösung auf der it-sa

  • Administrationskonsole: nutzer- und bedienfreundliches Monitoring sowie Regelerstellung
  • Integration der Cloud-basierten Microsoft-Rechteverwaltung (AIP)
  • Microsoft Azure: totemomail® lässt sich in der Microsoft-Cloud-Infrastruktur betreiben
  • E-Mail-Migrations- und Verschlüsselungstool für Postfächer
  • Überarbeitete RESTful API für die einfache Integration in Applikationen
  • Präsentation von totemomail® 7.0 auf der it-sa in Nürnberg, 9. bis 11. Oktober 2018

Küsnacht, 17. September 2018 – totemo, ein führender Anbieter für die sichere elektronische Kommunikation, wird die neueste Version seiner E-Mail-Verschlüsselungslösung totemomail® auf Europas grösster IT-Security-Messe it-sa vorstellen. Das Major Release totemomail® 7.0 wartet mit zahlreichen neuen Funktionen auf, die Unternehmen befähigen, ihre Kommunikation noch besser abzusichern. Gewohntermassen verfolgte der Schweizer Sicherheitsexperte das Ziel, höchstmögliche Sicherheit in eine leicht bedienbare Lösung zu integrieren. Dafür steht exemplarisch das neue Administrator-Dashboard, das Kennzahlen und Live-Benachrichtigungen im modernen Design darstellt. Der erweiterte RMS-Integrations-Konnektor unterstützt nun Azure Information Protection (AIP), den Cloud-basierten Rechteverwaltungsdienst von Microsoft. Mit der TACC (totemo Appliance Configuration Console) können Administratoren totemomail® in Azure betreiben. Ausserdem umfasst die neue Version ein E-Mail-Migrations- und Verschlüsselungstool. Auch lässt sich totemomail® nun einfacher in Applikationen über die RESTful API einbinden. Den Überblick und die Details zu den Neuerungen liefert das Schweizer Sicherheitsunternehmen auf dem it-sa-Stand 449 in Halle 9.

Das Dashboard liefert Administratoren alle Informationen zu wichtigen Vorgängen und Kennzahlen

Endnutzer der E-Mail-Verschlüsselungslösung totemomail® geniessen bereits seit dem letzten grösseren Update eine komplett neugestaltete Oberfläche. Nun erscheint die völlig neue Administrationskonsole, die nach modernen Designstandards im Sinne einer noch besseren Nutzerfreundlichkeit überarbeitet wurde. Das Dashboard liefert Administratoren auf einen Blick alle Informationen zu wichtigen Vorgängen und Kennzahlen wie Mailvolumen, Queues und Agents. Neue Live-Benachrichtigungen zum Systemstatus, zum Beispiel über verfügbare Patches, Fehler, ablaufende Lizenzen und vieles andere mehr, schärfen und vereinfachen das Monitoring. Ebenso wird die Erstellung komplexer Regeln durch die übersichtliche Darstellung des „Rule Designers“ vereinfacht.

Der überarbeitete Rule Designer ermöglicht die einfache Erstellung komplexer Regeln

Integration der Cloud-basierten Rechteverwaltungsdienste von Microsoft

E-Mail-Versender schützen verstärkt E-Mails sowie angehängte Präsentationen und Dokumente, indem sie das Rechtemanagement von Microsoft anwenden. totemomail® ist daher kompatibel mit den Active Directory Rights Management Services (AD RMS). Da immer mehr Unternehmen von On-Premises-Diensten weg in die Cloud gehen, hat totemo seinen RMS-Integrations-Konnektor so erweitert, dass dieser auch die Cloud-Variante Azure Information Protection (AIP) beherrscht. So können nun alle Unternehmen, die ihre Informationen mit RMS schützen, nahtlos und trotzdem geschützt auch mit solchen Partnern kommunizieren, die RMS nicht unterstützen. In dem Fall ersetzt der Konnektor von totemo den RMS-Schutz am Gateway durch eine Standardverschlüsselung wie S/MIME oder ein alternatives Verfahren wie WebMail.

Der Integrations-Konnektor von totemo bietet noch zahlreiche weitere Optionen: So lassen sich RMS-Rechte wie „nicht weiterleiten“ oder „nicht drucken“ sogar auf die Nachrichten anwenden, die mit totemomail® WebMail, Registered Envelope und PushedPDF übermittelt und verschlüsselt werden. Ausserdem können Unternehmen den RMS-Schutz auf die Kommunikation in gemeinsam genutzten Postfächern sowie auf Business-Applikationen und -Geräten anwenden.

„In diesem Jahr nehmen wir zum siebten Mal in Folge an der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg teil. Die it-sa ist mittlerweile der Ort, an dem wir jeweils unser neuestes Major Release vorstellen, dieses Jahr also totemomail® 7.0. Mit der neuen Version geht die E-Mail-Verschlüsselung Administratoren und Endnutzern noch leichter von der Hand. Denn wie immer stand neben der Sicherheit die einfache Bedienung für unsere Kunden bei der Weiterentwicklung im Fokus“, erklärt Marcel Mock, CTO und Mitbegründer von totemo. „Auch mit der neuen Version von totemomail® gewinnen Unternehmen an Sicherheit, beispielsweise durch die Integration der Cloud-basierten Rechteverwaltungsdienste von Microsoft. Neben dem Mehr an Sicherheit bieten wir unseren Kunden auch höhere Flexibilität, da sie totemomail® nun selbst in ihrer eigenen Cloud-Infrastruktur betreiben können.“

Appliance für Azure-Umgebungen

Unternehmen können totemomail® zusammen mit einer Azure-SQL-Datenbank nun auch in der Microsoft Cloud-Infrastruktur Azure betreiben. Dabei leitet die TACC (totemoAppliance Configuration Console) den Administrator durch den gesamten Installationsprozess. In Kombination mit anderen Cloud-Diensten wie Office 365 und Azure MSSQL entsteht eine komplett in der Cloud gehostete E-Mail-Verschlüsselungslösung.

Migrieren sowie Ver- und Entschlüsseln von Postfächern

Eine weitere Neuerung ist das Migrations- und Verschlüsselungstool, das alle E-Mails eines Nutzers verschlüsselt – entweder auf der Basis von S/MIME oder Azure Information Protection (AIP). Ausserdem lassen sich verschlüsselte Postfächer von einem zum anderen Format migrieren, beispielsweise von OpenPGP zu S/MIME oder von S/MIME zu AIP.

Erweiterte RESTful API

Die überarbeitete RESTful-API-Schnittstelle ermöglicht den einfachen und einheitlichen Zugriff auf totemomail® als Datenquelle, um die E-Mail-Verschlüsselungslösung in Applikationen zu integrieren. Es gibt eine E-Mail-Service-API für alle Benutzer relevanten Dienste. Damit können Unternehmen ihre eigene Oberfläche gestalten, wenn sie totemomail® in ein bestehendes Portal einbinden. Mit der zusätzlichen Management-API lassen sich Verwaltungsaufgaben erledigen. Oder Administratoren bauen eigene Tools um totemomail® herum und binden die Verschlüsselungslösung in vorhandene Anwendungen für Administration und Betrieb ein.

Für Bestandskunden von totemomail® ist das Upgrade bis auf das optionale Modul RMS Integration Connector kostenlos.

Auf den aktuellen Stand bringen

Auf der Messe it-sa beantworten die Sicherheitsexperten des Schweizer Unternehmens alle Fragen zum Upgrade auf totemomail® 7.0 sowie zur Sicherheit bei der E-Mail-Kommunikation, beim Datenaustausch und bei der mobilen Kommunikation. Zudem klärt CTO Marcel Mock in seinem Vortrag über „Verbreitete Irrtümer über E-Mail-Verschlüsselung“ auf – am Mittwoch, den 10. Oktober um 14:45 Uhr im Forum M9.