Company Topimage

26.11.2021

Nozomi Networks und TXOne Networks schließen Partnerschaft für integrierte Cybersecurity-Lösungen in modernen Industrieumgebungen

Das Zusammenspiel der Partner-Lösungen ermöglicht es gemeinsamen Kunden, Sicherheitsbedrohungen am Netzwerkrand zu erkennen und zu bekämpfen sowie ihre OT- und IoT-Umgebungen zu schützen

TXOne Networks, ein weltweit führender Anbieter von ICS- und Industrial IoT (IIoT)-Sicherheitslösungen, und Nozomi Networks Inc., ein führender Anbieter von OT- und IoT-Sicherheitslösungen, gaben heute ihre Zusammenarbeit zum Ausbau der Cyberabwehrfähigkeiten ihrer gemeinsamen Kunden durch eine Kombination von leistungsstarken Cybersecurity-Lösungen bekannt. Im Rahmen der Kooperation werden die Guardian-Sensoren von Nozomi Networks für eine umfangreiche OT- und IoT-Netzwerktransparenz und -überwachung sowie die OT Defense Console (ODC) von TXOne Networks, die zentrale Konsole für die Edge-Serie von IPS(Intrusion Prevention System)-Lösungen und Firewalls der nächsten Generation, über ein Application Programming Interface (API) integriert. Kunden profitieren von einer schnellen und präzisen Erkennung und Reaktion auf Cyber-Bedrohungen ohne Beeinträchtigung des Betriebsablaufs.

 

„Die Grenzen zwischen IT und OT verschwimmen, und es ist für Unternehmen schwierig, IT-Lösungen zu finden, die die Cybersicherheit von Geräten gewährleisten und angesichts der vielfältigen Anforderungen in der OT den reibungslosen Betrieb von Werksanlagen unterstützen. Kunden benötigen nicht nur Transparenz im Bereich der OT, sondern auch Sicherheit, um ihre Anlagen und Fabriken tatsächlich zu schützen. Aufgrund der spezifischen Anforderungen der industriellen Steuerungsumgebung stellt die Absicherung von IIoT-Geräten (Industrial Internet of Things) eine große Herausforderung für Hersteller und Betreiber kritischer Infrastrukturen dar“, erklärt Dr. Terence Liu, CEO von TXOne Networks. „Die reibungslose Kombination und nahtlose Integration unserer Lösungen ermöglicht es unseren gemeinsamen Kunden, ihre Anlagen zu schützen und alle Arten von Cyberangriffen abzuwehren. Sie erhalten einen hocheffektiven Rundumschutz. Gemeinsam mit Nozomi Networks werden wir unseren Fokus weiterhin auf die Reduzierung der komplexen und sich schnell verändernden Cybersicherheitsprobleme legen, mit denen Unternehmen in verschiedenen Phasen ihrer digitalen Transformation konfrontiert sind.“

Die Lösungen von Nozomi Networks und TXOne Networks ergänzen sich in ihrer Fähigkeit, verdächtige Elemente (Assets) oder Aktivitäten zu erkennen und darauf zu reagieren. Sobald ein verdächtiges Asset entdeckt wird, wird es auf den Edge-Geräten am Netzwerkrand blockiert, sodass das übrige OT-Netzwerk geschützt ist. Die Benutzer haben dann die Möglichkeit, die Sperrung der verdächtigen Elemente entweder sofort zu erzwingen oder auf die Überprüfung und Genehmigung durch einen IT-Administrator zu warten. Mit der ODC-Konsole können Anwender das OT-native IPS und die Firewalls der nächsten Generation von TXOne Networks von einem zentralen Standort aus verwalten und das signaturbasierte virtuelle Patching zur Abwehr bekannter Bedrohungen effizient koordinieren. Die Konsole bietet Administratoren auch die Möglichkeit, die OT-Protokoll-Vertrauensliste zu bearbeiten, um eine interaktive Interoperabilität zwischen wichtigen Produktionssystemen zu ermöglichen, sowie L2-L7-Netzwerke detailliert nach Node-Gruppen zu analysieren. Die Guardian-Sensoren von Nozomi Networks, einschließlich Version 21.2.0 und höher, unterstützen diese zertifizierte Integration.

Nozomi Networks ist als Marktführer im Bereich der OT- und IoT-Sicherheit für seine hohe Betriebssicherheit, die fortschrittliche Erkennung von OT- und IoT-Bedrohungen und seine Stärke bei der Bereitstellung von Lösungen bekannt. Die Lösungen von Nozomi Networks unterstützen mehr als 48 Millionen Devices in Tausenden von Installationen in Energie, Produktion, Bergbau, Transport, Versorgung, Gebäudeautomation, Smart Cities und kritischen Infrastrukturen. Die Produkte von Nozomi Networks können sowohl vor Ort als auch in der Cloud eingesetzt werden und ermöglichen die Automatisierung der Inventarisierung, Visualisierung und Überwachung von industriellen Kontrollnetzwerken durch den innovativen Einsatz von künstlicher Intelligenz in den Bereichen IT, OT und IoT. Die Einsatzmöglichkeiten der Lösungen umfassen nicht nur die Cybersicherheit, sondern auch die Fehlersuche, das Anlagenmanagement und die prädiktive Wartungsarbeit.

TXOne Networks, das als Tochterunternehmen von Trend Micro maßgeschneiderte Cybersecurity-Lösungen für den Schutz von OT- und ICS-Umgebungen anbietet, hat sich schnell zu einem der weltweit führenden Anbieter für industrielle Cybersicherheit entwickelt. Herkömmliche IT-Cybersicherheitspraktiken, wie klar definierte Zuständigkeiten und Zugriffsrechte, regelmäßige Updates und Patches stellen in modernen Industrieumgebungen oft eine große Herausforderung dar. TXOne Networks hat diese Probleme durch den Einsatz einer neuartigen Technologie optimiert und gelöst. Das Unternehmen wird auch künftig auf neue Bedrohungen der OT-Umgebung reagieren und die erfolgreiche digitale Transformation unterstützen. Durch die Kombination von fundiertem betrieblichem Fachwissen mit KI-Technologie kann TXOne Networks maßgeschneiderte Lösungen für industrielle Umgebungen und das IIoT anbieten. Nur so können Risiken minimiert, geschäftskritische Produktionsgeräte geschützt und Betriebsunterbrechungen sowie der Verlust wertvoller Daten verhindert werden.

„Wir bei Nozomi Networks freuen uns über die Kooperation mit TXOne Networks", sagt Chet Namboodri, Senior Vice President of Business Development & Alliances bei Nozomi Networks. "Die OT Defense Console (ODC) von TXOne Networks bietet eine zentralisierte Konsole für die TXOne Edge-Produktserie für IPS-Lösungen und Firewalls. Die Kombination unserer Angebote erhöht die Stabilität und Sicherheit industrieller Netzwerke, indem sie eine schnelle und präzise Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen ermöglicht.“