Suchen

Windows-7-Bordmittel für mehr Sicherheit – Teil 3

UAC-Konfiguration unter Windows 7 sorgt für praktikable Richtlinien

Seite: 2/2

Firma zum Thema

UAC-Konfiguration über lokale Sicherheitsrichtlinien

Weitere Einstellungsoptionen finden sich in den lokalen Sicherheitsrichtlinien, die über Start und die Eingabe von „secpol.msc“ zugänglich sind. Öffnen Sie dort die Lokalen Richtlinien und dann die Sicherheitsoptionen, um die einschlägigen Richtlinien zu finden.

Per Klick auf Richtlinie sortieren Sie die Einträge alphabetisch. So werden schließlich die zehn Richtlinien für die Benutzerkontensteuerung in einer Liste angezeigt.

Bildergalerie

Mit diesen Richtlinien lassen sich zahlreiche weitere Details regeln. So können Nachfragen für das integrierte Administratorkonto erzwungen werden; oder man kann „Anwendungsinstallationen erkennen und erhöhte Rechte anforden“ deaktivieren, um die Software-Bereitsstellung in Firmenumgebungen reibungslos verlaufen zu lassen.

Es würde den Umfang dieses Artikels bei weitem sprengen, alle zehn Richtlinien samt ihrer verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zu besprochen. Erfreulicherweise bietet Windows 7 selbst umfangreiche Hilfestellungen, wenn man eine einzelne Richtlinie doppelt anklickt und dann den Reiter „Erklärung“ nach vorn holt.

Fazit

Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht. Dieser Spruch passt genau zur Benutzerkontensteuerung von Vista. Die UAC erhöhte theoretisch zwar die Anwendersicherheit, in der Praxis aber war das Windows-Betriebssystem höchst unangenehm zu bedienen. Windows 7 bietet filigranere Einstellungsmöglichkeiten und bietet damit Anwendern letzten Endes mehr Sicherheit.

(ID:2043064)