Suchen

Effizientere Signatur-Prozesse bei umfangreichen Datenmengen Überarbeitete Lösung für qualifizierte elektronische Massen-Signaturen

| Redakteur: Stephan Augsten

Mit dem SafeGuard SignatureServer bietet Datensicherheits-Spezialist Utimaco eine zentrale Lösung zur Massenerzeugung qualifizierter elektronischer Signaturen für geschäftskritische E-Dokumente. Die neue Version bietet jetzt Funktionen zum automatischen Verifizieren, Verschlüsseln, Zeitstempeln und Versenden signierter Geschäftsdokumente.

Firma zum Thema

Beim Versand geschäftskritischer Dokumente sollte eine qualifizierte elektronische Signatur nicht fehlen.
Beim Versand geschäftskritischer Dokumente sollte eine qualifizierte elektronische Signatur nicht fehlen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Ohne qualifizierte elektronische Signatur sollten geschäftskritische E-Dokumente gar nicht erst verschickt werden. Denn beispielsweise berechtigen elektronische Rechnungen ohne qualifizierte Signatur nicht zum Vorsteuerabzug.

Aber auch weitere Anwendungsbereiche werden sich laut Dieter Bong, Produktmanager bei Utimaco, über kurz oder lang ergeben: „Mit der wachsenden Zahl von Gesetzen und Vorschriften erweitern sich auch die Anwendungsbereiche der qualifizierten elektronischen Signatur“. Deshalb bietet Utimaco mit dem SignatureServer ein entsprechendes Modul innerhalb des SafeGuard-Lösungsportfolios, das nun gründlich überarbeitet wurde.

Deutlich erweitert wurden laut Hersteller Funktionen, die für eine hohe Skalierbarkeit und Flexibilität sowie eine einfache und schnelle Integration in vorhandene ERP-Applikationen sorgen. Damit lasse sich der Prozess einer automatisierten, rein elektronischen Erstellung und Validierung von Rechnungen deutlich beschleunigen.

Beschleunigte und effizientere Signaturprozesse

Weitere neue Funktionen dienen zum automatischen Verifizieren, Verschlüsseln, Zeitstempeln und Versenden signierter Geschäftsdokumente. Gleichzeitig sorgt die neue Architektur des SafeGuard SignatureServer 2.1 dafür, dass tausende Geschäftsdokumente innerhalb kürzester Zeit signiert werden können.

Mehrere Prozesse für unterschiedliche Arten von Dokumenten können laut Utimaco parallel laufen. Beispielsweise die gesetzeskonforme elektronische Rechnungssignatur gemäß §14 des Umsatzsteuergesetzes, die revisionssichere Archivierung von Dokumenten und Daten oder die automatische Signatur von Dokumenten, wie etwa Ergebnisse aus der klinischen Forschung.

Der SafeGuard SignatureServer erzeugt eine Vielzahl von Signaturformaten, darunter PDF-Signatur (prüfbar mit Adobe Reader), XML, PKCS#7-Signatur, Fax-2D sowie Barcodesignaturen. Als Signaturerstellungseinheit werden gesetzeskonforme Signaturkarten aller relevanten Trustcenter in Deutschland und Österreich, aber auch das Utimaco-Hardware-Sicherheitsmodul SafeGuard CryptoServer sowie Softwarezertifikate unterstützt.

Über eine Programmierschnittstelle oder Konnektoren (beispielsweise E-Mail-Anbindung) lässt sich die Lösung laut Herstellerangaben einfach und schnell in vorhandene IT-Infrastrukturen einbinden. SafeGuard SignatureServer 2.1 ist ab sofort verfügbar und bildet ein Modul innerhalb des SafeGuard-Lösungsportfolios.

(ID:2015387)