Ransomware-Schäden in Grenzen halten

Überleben in der Ransomware-Pandemie

Bereitgestellt von: Vectra Networks GmbH

Überleben in der Ransomware-Pandemie

Ein solider Plan zur Datenwiederherstellung, ein Quäntchen Schwindelei und ein scharfer Blick aufs Angreiferverhalten – genau das kann Ransomware davon abhalten, eine Organisation in Geiselhaft zu nehmen

Ransomware-Angriffe haben ganze Organisationen aufs Abstellgleis geschoben und in chancenlose Situationen gebracht. Opfer müssen entweder Lösegeld zahlen, um ihre Daten zurückzubekommen, oder sie verlieren als Konsequenz ihre operative Existenzgrundlage.

Wer jedoch den Kriminellen den Erfolg mit ihrer Masche verderben will, muss sie auf die falsche Fährte locken, einem soliden Backupund Recovery-Plan folgen und eine echtzeitfähige Bedrohungserkennung einsetzen, damit die Teams für IT-Sicherheit auf einen Angriff reagieren können, bevor Schaden entsteht.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 12.08.16 | Vectra Networks GmbH