Suchen

Kaspersky Small Office Security Unkomplizierter Schutz für Kleinunternehmen

| Autor / Redakteur: Dr. Andreas Bergler / Stephan Augsten

Für Unternehmen mit weniger als 25 Mitarbeitern bringt Kaspersky die „Small Office Security“ auf den Markt. Die Lösung bietet eine Reihe neuer Funktionen und sei äußerst einfach einzurichten, sagt der Hersteller.

Firma zum Thema

Die „Small Office Security“ lässt sich laut Kaspersky sehr schnell installieren.
Die „Small Office Security“ lässt sich laut Kaspersky sehr schnell installieren.
(Bild: Kaspersky)

Seit vier Jahren entwickelt Kaspersky Schutz-Software speziell auch für Kleinunternehmen. Die erste Version „Small Office Security“, die 2010 auf den Markt kam, ist im Funktionsumfang mittlerweile erheblich erweitert worden. Kaspersky Small Office Security unterstützt bis zu 25 Lizenzen pro Unternehmen, darunter Windows-PCs, Dateiserver sowie Android-Smartphones und -Tablets.

Jede Nutzerlizenz umfasst den Schutz für einen PC und ein mobiles Gerät. So können Unternehmen beim Erwerb von zehn Lizenzen sowohl zehn PCs als auch zehn Android-Geräte schützen. Hinzugekommen sind in der Neuauflage der Sicherheits-Software:

  • ein spezieller Schutz für Online-Finanztransaktionen,
  • die Unterstützung mobiler Geräte,
  • ein automatischer Exploit-Schutz, ein Passwort-Manager und
  • die Möglichkeit zum Online-Backup.

Die Hersteller-eigene Funktion „Sicherer Zahlungsverkehr“ wehrt automatisch Betrugsversuche ab, sobald ein Nutzer Internetseiten von Banken oder Bezahldiensten besucht. Sie stellt sicher, dass eine Webseite authentifiziert ist und überwacht die Online-Verbindungen.

Das Modul für Android-Tablets und -Smartphones hilft beim Wiederfinden vermisster Geräte und bietet die Möglichkeit, Daten von gestohlenen Geräten aus der Ferne zu löschen. Der Exploit-Schutz soll Kunden sogar vor unbekannten Schwachstellen schützen, selbst wenn ein Update noch nicht installiert ist.

Der Passwort-Manager unterstützt die Anwender bei der sicheren und einfachen Passwortverwaltung, indem sie sich nur noch ein Master-Passwort merken müssen. Alle Kennwörter werden verschlüsselt gespeichert und automatisch beim jeweiligen Zugang eingesetzt.

Alle Einstellungen können von überall im Netzwerk für jeden Rechner remote verwaltet werden. Hinzu kommen zusätzliche Verwaltungsfunktionen wie Lizenz-Erneuerung oder das Beobachten der Sicherheitseinstellungen. Laut Hersteller können IT-Verantwortliche die notwendigen Software-Kenntnisse „in der Mittagspause erwerben und das Produkt am selben Tag noch für die gesamte Firma installieren.“

Die Preise für Kaspersky Small Office Security beginnen bei 200 Euro (UVP) für fünf PCs und einen Server.

(ID:42397961)