Suchen

Fingerprints und Festplatten-Verschlüsselung verbinden Sicherheit mit Komfort Utimaco stimmt Safeguard Enterprise auf Lenovo-Notebooks ab

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Stephan Augsten

Die selbsternannte „Data Security Company“ Utimaco hat das Sicherheitspaket Safeguard Enterprise 5.35 vorgestellt. Mit dem Tool können Administratoren Fingerprint-Reader und Festplatten-Verschlüsselung von Lenovo-Laptops kombinieren. Zudem unterstützt das Tool jetzt weitere Smartcards und Kartenleser sowie Windows Server 2008.

Firma zum Thema

Utimaco hat Safeguard Enterprise für Thinkpads optimiert.
Utimaco hat Safeguard Enterprise für Thinkpads optimiert.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit Version 5.35 der Sicherheitslösung Safeguard Enterprise verzahnt Utimaco die Fingerprint-Reader und Festplattenverschlüsselung von Lenovo-Notebooks enger miteinander: Beim Booten oder Login müssen sich Benutzer per Fingerabdruck authentifizieren. Das soll Thinkpad-Nutzern größtmöglichen Zugriffsschutz bei hohem Bedienkomfort bieten.

Zudem unterstützt Utimaco mit der aktualisierten Lösung mehr Smartcards und Kartenleser als bisher. Hinzugekommen sind die Gemalto-.NET-Karte sowie die Lesegeräte Kobil mIdentity und Axalto Reflex 20V3 PCMCIA.

Beim Erstellen neuer Passworte erzwingt Safeguard jetzt auch vordefinierte Policies. Hierfür sorgt das optimierte Safeguard Portable im Data-Exchange-Modul.

Die Software ist kompatibel mit Microsoft Server 2008 und kommt auch mit „nicht-standardkomformen“ Einträgen im Active Directory zurecht, verspricht der Hersteller. Eine optimierte Synchronisierung soll beispielsweise doppelte Rechnernamen entdecken.

Optional können Kunden das Safeguard Enterprise Management Pack für den Microsoft System Center Operations Manager (SCOM) 2007 erwerben. Damit lässt sich der Zustand des Safeguard Enterprise Management Center überwachen. Zustäzlich unterstützt SCOM 2007 Administratoren mit Monitoring-Funktionen und automatisierten Reparaturmechanismen beim Verwalten komplexer IT-Infrastrukturen.

Ein jetzt ebenfalls verfügbares Client-Statusmodul liefert zudem Informationen zum Verschlüsselungsstatus einzelner Client-Rechner. Diese Daten können an externe Konsolen weitergeleitet werden.

(ID:2018185)