Im Test: Sonicwall NSA 240

UTM-Appliance für Unternehmensnetze aller Größen

14.04.2009 | Autor / Redakteur: Götz Güttich / Peter Schmitz

Übersichtliches Handling und gute Systemleistung machen die Sonicwall NSA 240 UTM-Appliance zu einer guten Wahl.
Übersichtliches Handling und gute Systemleistung machen die Sonicwall NSA 240 UTM-Appliance zu einer guten Wahl.

Der Test

Im Test richteten wir die NSA 240 als unseren Internet Gateway ein, aktivierten alle Security Funktionen und stellten das Betriebsniveau auf „maximale Sicherheit“. Anschließend betrieben wir das Gerät mehrere Wochen lang als Web-Zugangslösung, um festzustellen, wie es sich bei der alltäglichen Nutzung verhielt. Dabei kam es zu keinen Schwierigkeiten, es war nur ab und an erforderlich, den Content Filter umzukonfigurieren, da er manche Website blockierte, die wir zur Arbeit benötigten. Das ist aber nichts ungewöhnliches.

Anschließend nahmen wir das Produkt mit diversen Sicherheits- und „Hacker“-Tools unter die Lupe, um zu sehen, ob es freiwillig irgendwelche Informationen preisgab, die ein Hacker zum Angriff nutzen könnte und ob es sich durch Denial-of-Service-Angriffe aus der Ruhe bringen ließ. Dabei stellten wir fest, dass Portscanner wie nmap auch mit aktiver OS-Erkennung keine relevanten Daten über das System gewinnen konnten, während Nessus nur auf der internen Schnittstelle anhand der vom HTTP-Server gewonnenen Daten dazu in der Lage war, die Lösung als Sonicwall-Appliance zu erkennen. Unsere Hackertools hatten weder auf der internen, noch auf der externen Schnittstelle nennenswerte Auswirkungen.

Zu guter Letzt definierten wir noch diverse Regeln für die Application Firewall und versuchten, etliche Viren durch die Appliance zu schicken. Dabei kam es zu keinen Überraschungen, alle Viren wurden erkannt und die Regeln arbeiteten wie erwartet.

Fazit

Unter dem Strich hinterließ die Sonicwall-Lösung einen guten Eindruck. Das Konfigurationsinterface ist übersichtlich und hilft den Administratoren trotz des großen Funktionsumfangs dabei, den Überblick zu behalten. Auch die Hilfefunktion, die sehr ausführlich und umfangreich gestaltet wurde, konnte im Test überzeugen. Was die Performance im laufenden Betrieb angeht, so ergaben sich keine negativen Überraschungen. Das Produkt gilt dank seiner Multi-Prozessor-Technik sogar als besonders leistungsstarke UTM in ihrem Segment. Damit können wir die NSA 240 als absolut empfehlenswert einstufen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2021174 / Unified Threat Management (UTM))