Machine-to-Machine-Umgebungen

Verlässliche VPN-Lösungen in Industrie 4.0/M2M-Umgebungen

Bereitgestellt von: NCP engineering GmbH

Verlässliche VPN-Lösungen in Industrie 4.0/M2M-Umgebungen

Im Internet der Dinge werden immer mehr Gegenstände des alltäglichen Lebens miteinander vernetzt. Daher stehen Unternehmen und Sicherheitsexperten vor der Herausforderung, die Kommunikation von Millionen von Geräten zu schützen.

Unterschiedliche Umgebungen erfordern selbstverständlich unterschiedliche Maßnahmen. In diesem Whitepaper werden drei Bereiche vorgestellt, die beim Einrichten eines VPNs in einer INDUSTRIE 4.0/M2M-Umgebung berücksichtigt werden sollten.

- Verbindungen — Wie wird eine ordnungsgemäße Anbindung der Maschine sichergestellt?
- Authentifizierung — Wie wird eine sichere Authentifizierung der Maschine gewährleistet?
- Management — Wie wird das VPN den Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens entsprechend?

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.17 | NCP engineering GmbH

Anbieter des Whitepapers

NCP engineering GmbH

Dombühler Str. 2
90449 Nürnberg
Deutschland