Neues Verizon Cyber Intelligence Center

Vernetzte Spezialisten für die Abwehr von Cyber-Bedrohungen

| Redakteur: Peter Schmitz

Die Sicherheitsanalysten im Verizon Cyber Intelligence Center können auf alle Informationen zu Millionen Sicherheitsvorfällen und Trillionen Datenereignissen pro Jahr zurückgreifen, die Verizon weltweit erfasst.
Die Sicherheitsanalysten im Verizon Cyber Intelligence Center können auf alle Informationen zu Millionen Sicherheitsvorfällen und Trillionen Datenereignissen pro Jahr zurückgreifen, die Verizon weltweit erfasst. (Bild: Sergey Nivens - Fotolia.com)

Verizon Enterprise Solutions hat mit dem Verizon Cyber Intelligence Center (VCIC) eine neue Waffe im Kampf gegen Cyber-Bedrohungen vorgestellt. Das VCIC versorgt Verizon Kunden im Bereich Managed and Professional Security Services über Sicherheitsanalysen und Sicherheitsanalysten mit umsetzbaren Informationen.

Im VCIC laufen Daten zusammen, die aus dem globalen IP-Backbone von VErizon stammen, sowie aus Tausenden Professional-Services-Verträgen und Untersuchungen, den VERIS Framework-Daten zu Cybervorfällen und Bedrohungsmanagement- und Big Data-Tools und -Techniken. Sie bilden die Grundlage für die weiterentwickelten Bedrohungsmanagement-Kapazitäten.

Die Spezialisten des VCIC unterstützen Unternehmen bei einem Angriff schon frühzeitig bei der Identifizierung und Bekämpfung der Bedrohungen. Die Sicherheitsanalysten können dazu auf die Sicherheitsorganisation von Verizon in Amerika, Europa, dem Mittleren Osten und dem Asia-Pazifikraum zurückgreifen und die taktische und operative Intelligenz aus Millionen Sicherheitsvorfällen und Trillionen Datenereignissen pro Jahr nutzen. Zudem stehen die Daten des DBIR zur Verfügung, in dem über 70.000 Sicherheitsvorfälle detailliert beschrieben sind.

„Bisher hat jedes Unternehmen alleine kapitalkräftige Widersacher bekämpft oder komplexe Cyber-Kapazitäten aufgebaut“, sagt Eddie Schwartz, Vice-President Global Security Solutions bei Verizon Enterprise Solutions. „Aufgrund der heutigen Realität der Bedrohungslandschaft müssen Unternehmen sich darauf konzentrieren, den Geschäftskontext der Attacke zu verstehen und direkt und wirksam zu agieren. Der VCIC bietet sogar den größten und am besten ausgebildeten Sicherheitsteams die Möglichkeit, Herausforderungen rund um Sicherheitsanalysen, Intelligenzfusionen und Routineaufgaben wie Log- und Gerätemanagement an Verizon abzugeben und sich darauf zu fokussieren, ihre sensiblen Daten zu schützen.“

Branchenberichte belegen, dass das Tempo, mit dem es zu Datenverletzungen kommt, zunimmt. Dem Verizon Data Breach Investigations Report 2013 zufolge passieren Angriffe immer schneller; 84 Prozent dauern nur Minuten oder weniger. Dabei bleiben 66 Prozent der Datenverletzungen über Monate oder sogar Jahre unentdeckt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42560258 / Sicherheitslücken)