Suchen

40 Jahre E-Mail Vorteile der E-Mail sind zugleich Ursache für aktuelle Probleme

| Autor / Redakteur: Frank Rickert, Eleven / Stephan Augsten

In Zeiten von Facebook, Twitter und Skype zählt die E-Mail schon fast zum alten Eisen – ein Oldtimer der IT. Vor 40 Jahren schickte Ray Tomlinson die erste Mail von einem Computer zum anderen, einer der wichtigsten Internet-Dienste war geboren. Dieser Artikel geht auf die Entwicklung der E-Mail und ihre Probleme ein.

Firma zum Thema

Stein im Brett: Zwanzig Jahre lang musste die E-Mail ein Schattendasein fristen, in den zwanzig Jahren danach avancierte sie zum beliebtesten Kommunikationsmittel.
Stein im Brett: Zwanzig Jahre lang musste die E-Mail ein Schattendasein fristen, in den zwanzig Jahren danach avancierte sie zum beliebtesten Kommunikationsmittel.
( Archiv: Vogel Business Media )

1971 sah die Welt der Computer noch deutlich anders aus als heute. Computer waren Maschinen in Extraräumen, groß wie Schränke und nur von Spezialisten zu bedienen. An jedem Byte Speicherplatz wurde gespart. An eine Vernetzung und das direkte Versenden von Dateien, wie wir es heute kennen, war nicht zu denken.

Der Entwickler Ray Tomlinson arbeitete bei der Firma Bolt Beranek and Newman (BBN) an einer Software die es ermöglichte, einen Computer mehrere Aufgaben gleichzeitig abarbeiten zu lassen (Timesharing-Software TENEX). Bei seiner Arbeit kam ihm die Idee, zwei vorhandene Programme zu kombinieren.

Das eine Programm namens CPYNET konnte Dateien übertragen, das andere, SNDMSG, erlaubte die Nachrichtenübermittlung an bestimmte Empfänger. In ihrer Kombination sollten die beiden Anwendungen in der Lage sein, Nachrichten inklusive Attachement an Nutzer in einem Netzwerk zu versenden und zu empfangen.

Gegen Jahresende 1971 wurde die erste E-Mail von einem Raum in den Nachbarraum geschickt. Im Jahr 1972 wurde diese Möglichkeit der Kommunikation mit dem neuen Release der Software TENEX ausgeliefert.

Zur Adressierung diente bereits damals das berühmte @-Zeichen: Es trennte den Namen des Benutzer von dem des Computers, auf dem er seinen Account hatte: name@computer. Die heute bekannte Form name@computer.tld wurde damals noch nicht verwendet.

Seite 2: Verbreitung der E-Mail

(ID:2049780)