Fernzugriff auf Rechner mit aktuellem macOS

VPN-Client mit High-Sierra-Unterstützung

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Lancom hat seinen Software-VPN-Client für MacBook Pro, iMac, Mac Pro und Co. aktualisiert.
Lancom hat seinen Software-VPN-Client für MacBook Pro, iMac, Mac Pro und Co. aktualisiert. (Bild: Lancom)

Die Version 3.0 des Lancom Advanced VPN Clients für macOS unterstützt das Betriebssystem macOS High Sierra (10.13). Mit dem Software-Client sei über hochsicheres IPsec-VPN der vollwertige Fernzugriff auf ein Firmennetz über jede Internetverbindung möglich.

Der Lancom Advanced VPN Client sei universell einsetzbar und ermögliche eine Anbindung an alle IPsec-konformen Router oder VPN-Gateways. Die aktuelle Client-Version biete neben der Unterstützung für macOS High Sierra auch Support für IKEv2 und IKEv2 Redirect, womit es möglich sei, den VPN-Tunnel-Endpunkt des Clients automatisch auf ein anderes Gateway umzuleiten. Dies sorge für eine effiziente Lastenverteilung in Umgebungen, in denen mehrere Gateways eingesetzt werden. Außerdem könne der Client FIPS-konform (Federal Information Processing Standard) installiert und betrieben werden.

Lancom habe zudem die grafische Oberfläche des Clients modernisiert sowie einen intelligenten Tunneling-Mechanismus hinzugefügt: Dieser könne automatisch auf ein alternatives Verbindungsprotokoll umschalten, wenn die Verbindung über Standard-IPsec nicht möglich sei. Damit habe der Anwender auch bei beschränktem Zugang ins Internet – z.B. bei Hotspots mit restriktiven Sicherheitseinstellungen oder in LTE-/UMTS-Netzen – die Möglichkeit, sich via VPN mit dem Firmennetzwerk zu verbinden. Die Kommunikation könne über Modem, (Wireless) LAN, LTE/UMTS bzw. iPhone Tethering (USB, Bluetooth) erfolgen.

Laut Hersteller bietet der Lancom Advanced VPN Client für macOS Highend-Sicherheits-Features für eine professionelle VPN-Anbindung auch in größeren und heterogenen Netzen: eine portbasierte Stateful Inspection Firewall mit eigenen Regeln für bekannte und unbekannte Netze, Authentifizierung mit X.509-Zertifikaten und ein nach FIPS 140-2 zertifiziertes Kryptografiemodul.

Wer nach dem 08.09.2017 eine Lizenz für den Lancom Advanced VPN Client aktiviert hat oder eine noch nicht aktivierte Lizenz besitzt, so der Hersteller, erhält das Upgrade auf die aktuelle Version kostenlos. Auf der Lancom-Website stehe eine kostenlose 30-Tage-Testversion zum Download zur Verfügung. Die Version 2.02 des Lancom VPN Client für ältere OS-X-Versionen sei weiterhin zum Download verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45070399 / VPN (Virtual Private Network))