3 Gründe

Warum DevOps die Security-Spielregeln grundlegend verändert

Bereitgestellt von: Tenable Network Security GmbH

Warum DevOps die Security-Spielregeln grundlegend verändert

Beim DevOps-Modell sollen Entwicklung (Development) und Betrieb (Operations) durch agile Arbeitsmethoden besser zusammenarbeiten. Die Entwicklung und Bereitstellung von Software und Services geht dadurch wesentlich schneller vonstatten.

Das Problem dabei: Der DevOps-Prozess fand bisher weitgehend außerhalb des Aufgabenfelds der Informationssicherheits-Teams (InfoSec) statt, oft sogar ohne deren Wissen oder Beteiligung. Entsprechend schwer taten sich die Sicherheitsteams, mit der Entwicklung Schritt zu halten. Das Whitepaper erörtert die Schnittstelle zwischen DevOps und InfoSec und nennt konkret drei Gründe, warum Sicherheitsabteilungen von der Kombination dieser beiden Verfahren profitieren werden. Die Idee ist dabei, von reaktiven Verhaltensweisen überzugehen zu einem Ansatz, bei dem Sicherheitsmaßnahmen, proaktive Tests und Prävention während des gesamten Entwicklungszyklus automatisch integriert sind.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 14.08.18 | Tenable Network Security GmbH