Zurück zur Übersichtsseite

Webinar Playout: © AndSus_AdobeStock_231691245

Beispiel aus der Praxis

Wie man einen modernen & sicheren Remotezugriff realisiert

Beispiel aus der Praxis

Wie man einen modernen & sicheren Remotezugriff realisiert

25.03.2021

Erfahren Sie im Webinar am 25. März um 10 Uhr von Security-Experten Sven Stein anhand eines Praxisbeispiels, wie man einen modernen und sicheren Remotezugriff über mehrere Standorte realisiert.

Angefangen hat alles mit einem Anruf und der Aussage: "Sven, Teams läuft nicht sauber. Hast du mal Zeit?" Schnell hat sich gezeigt, dass durch die neuen Tools und den flexiblen Arbeitsplatz, neue Anforderungen an die Infrastruktur gestellt wurden und dass die aktuelle WAN-Anbindung zeitnah "optimiert" werden müsste. Hier gab es jedoch Limitationen, welche nicht zeitnah gelöst werden konnten.

Auf der Suche nach einer Lösung, war eine Idee die des „Splitt-Tunneling“, also alle Kommunikation, welche nicht in Richtung interne Systeme geht, sollte direkt rausgeführt werden. Noch während diese Idee entstand, wurde dem Kunde jedoch bewusst, dass er somit einen Großteil seiner Security Infrastruktur umgehen würde und dass dies wohl aktuell nicht die beste Idee sei.

Daraus entstand dann folgende Aussage seitens des Kunden:
„Wir müssen nur einen Remote Access realisieren, mit welchem die User effektiv arbeiten können und mindestens das identische Schutzniveau wie in der Firma bietet!
Ach so, und die Geschäftsführung hat großes Interesse daran.“

Relativ schnell war klar, dass dies eine Cloudlösung sein musste und nach Prüfung verschiedener Möglichkeiten fiel die Wahl auf einen Prisma Access PoC. Zum einen war es somit möglich, ein identisches bzw. höhere Schutzniveau zu realisieren und zum anderen konnten nahezu alle Systeme, welche eine IPSec VPN Funktionalität boten, mit eingebunden werden.

Fünf Anrufe und drei Tage später arbeiteten die ersten Personen bereits über die Lösung. Noch während der ersten Phase des PoC’s, kam die Rückfrage auf, ob wir vielleicht auch eine neue Außenstelle über die Prisma Access Lösung ans Internet anbinden könnten.

Die Außenstellen des Kunden sind aktuell über ein MPLS Netzwerk miteinander verbunden, jedoch befindet sich die Internet-Anbindung im Headquarter. Somit muss alles in Richtung Internet und speziell O365, über die eh schon stark ausgelastete WAN-Anbindung. Da das Regelwerk für die mobilen User bereits bestand, musste dies nur um Zonen und IP-Adressbereiche erweitert und eine entsprechende Remote Network Connection eingerichtet werden. Somit konnten wir binnen einer Stunde, die Internet-Anbindung für die Außenstelle, mit den identischen Sicherheitsstandards welche fürs HQ und die mobilen Nutzer gelten, realisieren – und dass ohne weitere Kosten.

Ab diesem Punkt entwickelte der PoC eine „gewisse Eigendynamik“ und nach kurzer Zeit arbeitete ein weiterer Standort, produktiv über Prisma Access. Knapp 30 Tage nach Beginn des PoC‘s kam die offizielle Bestellung und der PoC ging nahtlos in den produktiven Betrieb über. Aktuell werden die Shops und weitere Außenstellen angebunden …

to be continued …
 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Referent:

Sven Stein
Senior Solution Consultant
magellan netzwerke GmbH
 

Anbieter des Webinars

Palo Alto Networks (Germany) GmbH

Rosenheimer Str. 143 c
81671 München
Deutschland

Telefon : +49 (0)89...

Kontaktformular