eBook

Wie man seine Daten vor Krypto-Erpressung schützt

Bereitgestellt von: Fast LTA AG

Wie man seine Daten vor Krypto-Erpressung schützt

Nach der zu Beginn 2016 massiven Locky-Angriffswelle gönnten viele nicht minder bösartige Vertreter der Gattung Ransomware den IT-Verantwortlichen keine Verschnaufpause.

Richtig gut bestellt ist es nicht um die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland. Tagtäglich entdeckt das BSI etwa 380.000 neue Schadprogrammvarianten. Dabei handelt es sich verstärkt um Ransomware. Da keine Entwarnung in Sicht ist, sollten sich Unternehmen und Institutionen wappnen. Schutzlos ist man nicht.

Inhalt:

  • Maßnahmen gegen die Krypto-Erpressung
  • Mit Backup und Co gegen Ransomware-Attacken
  • Objektspeicher lassen sich nicht einfach überschreiben
  • Strategien gegen Ransomware sähen anders aus

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 16.02.17 | Fast LTA AG