Identity-Management-Service

Windows 10 Enterprise und Azure Active Directory

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Windows-10-Geräte lassen sich bereits während des Installationsprozesses ins Azure Active Directory integrieren.
Windows-10-Geräte lassen sich bereits während des Installationsprozesses ins Azure Active Directory integrieren. (Bild: Thomas Joos)

Während der Installation von Windows 10 Enterprise ist es möglich, Workstations, Notebooks oder Tablets direkt ans Azure Active Directory und Office-365-Domänen anzubinden. So können Anwender unter Berücksichtigung zentraler Richtlinien auch unterwegs auf Unternehmensressourcen zugreifen.

In vielen Unternehmen arbeiten Anwender nicht nur an Arbeitsstationen im internen Netzwerk, sondern auch unterwegs mit dem Notebook oder Tablet. Auch an vielen Rechnern zu Hause, zum Beispiel bei Vertriebsmitarbeitern oder leitenden Angestellten, ist es notwendig, dass Anwender auf Ressourcen im Unternehmen zugreifen können.

Aus diesem Grund hat Microsoft in Windows 10 Enterprise direkt die Assistenten integriert, um den Rechner an Active-Directory-Domänen bzw. an Azure Active Directory Premium anzubinden. Der Vorteil von Azure Active Directory ist, dass Unternehmen keine eigenen Domänencontroller benötigen.

In der Bildergalerie zu diesem Artikel sind die einzelnen Möglichkeiten zu sehen. Microsoft will in Zukunft weitere Funktionen integrieren und auch Office 365 mehr mit Cortana in Windows 10 verknüpfen. Alle Einstellungen und Verbindungen zwischen Windows 10, Cortana, Office 365 und Microsoft Azure werden im Azure-Portal vorgenommen.

Hier können Administratoren zentral steuern, welche Rechner und Anwender Mitglied in Azure Active Directory werden dürfen. Anwender können auch mehrere PCs auf einmal an Azure Active Directory anmelden, zum Beispiel beim parallelen Einsatz von Arbeitsstationen, Notebook und Tablets.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43546752 / Cloud und Virtualisierung)