Advertorial: Security in sicheren Händen

Wo Managed Service Provider dem Outsourcing den Rang ablaufen

| Autor / Redakteur: Maik Wetzel, Sales Director Channel DACH / Advertorial

Mit dem ESET MSP Administrator erstellen, aktivieren, deaktivieren und verwalten Sie Produktmengen. Mit ESET Remote Administrator 6 verwalten Sie Produkteinstellungen und Konfigurationen von Webseiten und Endpoints.
Mit dem ESET MSP Administrator erstellen, aktivieren, deaktivieren und verwalten Sie Produktmengen. Mit ESET Remote Administrator 6 verwalten Sie Produkteinstellungen und Konfigurationen von Webseiten und Endpoints. (Bild: Trueffelpix - Fotolia.com)

Administratoren haben von der optimierten Netzwerkperformance bis zur IT-Sicherheit mehr als alle Hände voll zu tun. Folgerichtig entscheiden sich viele Unternehmen zum Outsourcen der gesamten IT-Abteilung. Eine Alternative bieten Managed Service Provider. Hier sind Spezialisten am Werk, die sich ausschließlich um den Teilbereich IT-Security kümmern. Auf diese Weise kann der Kunde zu hundert Prozent nur seinem Business nachgehen.

Administratoren übernehmen nahezu täglich immer komplexere Aufgaben. So müssen neue Betriebssystemversionen, Programme und Sicherheitsupdates auf immer mehr unterschiedlichen Geräten verwaltet und konfiguriert werden. Hinzu kommt, dass sie viele verschiedene Technologien umfassend kennen und beherrschen sollten. In bloßer Eigenregie lässt sich der Spagat zwischen Weiterbildung und Aufgabenerfüllung im Zeitalter der Industrie 4.0 und Internet der Dinge kaum noch bewältigen. Die Fälle von unzureichend konfigurierten und in Stand gehaltenen Produkten häufen sich in Unternehmen. Dies öffnet Sicherheitslücken Tür und Tor, parallel dazu werden die eingesetzten Technologien immer unzuverlässiger.

Managed Service Provider statt Outsourcing

Anstatt die komplette Unternehmens-IT auszulagern, reicht es also aus, nur den Teilbereich IT-Sicherheit in fremde Hände zu geben. Abhilfe schaffen Sicherheitsspezialisten wie ESET. In der Rolle eines Managed Service Providers übernehmen deren Fachhändler die Absicherung des Firmennetzwerks. Der Kunde überantwortet so zeit- und kostenintensive Aufgaben wie den technischen Support und die Bereitstellung notwendiger Ressourcen.

Individual Security: Maßgeschneiderte Produkte und Services vom Spezialisten

Wie schnell und in welche Richtung sich die Bedrohungslage auch ändert: Managed Service Provider haben die Malware-Trends im Blick und können so die Netzwerke ihrer Kunden optimal schützen. Hinzu kommt die enge Zusammenarbeit mit dem slowakischen IT-Security-Hersteller und der direkte Zugriff auf dessen Know-how, Dienste und Lösungen. Mit der fast 30-jährigen Erfahrung, mehr als 1100 Mitarbeitern und 110 Millionen geschützten Anwendern gehört ESET zu den Top-Anbietern im Bereich Technologie und Gefahrenabwehr. Die Sicherheitsexperten aus den Virenlaboren und Forschungszentren rund um den Globus entwickeln ständig neue Ansätze und Methoden, um Schadcode noch besser zu erkennen, Ausfälle und damit einhergehende Schäden zu minimieren.

Maximale Sicherheit bei transparenten Kosten

Bestmöglicher Schutz lässt sich nur durch die ständige Kontrolle von eingesetzten Produkten und zukünftig benötigten Ressourcen erreichen. Neben Skalierbarkeit und Flexibilität geben tagesgenaue Abrechnungsmodelle von Lösungen den Unternehmen mehr finanzielle Spielräume und reduzieren kommerzielle Risiken. Das heißt, der Kunde zahlt am Ende nur das, was er in Anspruch nimmt. Ohne die langjährige Bindung an Produkten mit vordefinierten Client-Zahlen bleiben die Kosten für Firmen weitaus transparenter und kalkulierbarer.

MSP: Immer auf dem neuesten Sicherheits-Stand

Kunden erwarten von ihrem Provider eine Vielzahl an Services, um seine geschäftlichen Bedürfnisse zu 100 Prozent abzudecken. Für den Dienstleister bedeutet dies: Er muss nicht nur in Sachen Technik immer auf dem neuesten Stand sein. Zudem sollte er ein Gespür und den Überblick über die Anforderungen seiner Kunden besitzen. Gute Managed Service Provider fungieren als Schnittstelle zwischen Kundenbedürfnissen und des Security-Herstellers.

Damit Endkunden von diesen Mehrwerten profitieren können, müssen alle eingesetzten Produkte ständig gewartet und in Stand gehalten werden. Die Analyse von Reports, Logfiles, Anpassung der Konfiguration und beim Ausrollen neuer Programme sollte bei jedem Unternehmen beliebiger Größe professionell und routiniert von statten gehen. Doch gerade das übersteigt oft die Ressourcen mittelständischer Betriebe. Mitarbeiter in der Administration betreuen meist eine zweistellige Anzahl verschiedener Technologien. An dieser Stelle schaffen MSPs mit ihrem Wissen über die Bedürfnisse und Anforderungen Abhilfe. Sie sind in der Lage, sich mit anderen Experten auszutauschen, weiterzubilden und die Wartung der Systeme zu übernehmen. Das verschafft dem Endkunden Flexibilität bei planbaren Kosten und hohe Zuverlässigkeit. Bei einem guten Vertrauensverhältnis zwischen MSP und Kunden können sich beide Seiten ihren jeweiligen Aufgaben zu 100 Prozent widmen - eine absolute Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

ESET bietet Rundumschutz

Neben Antimalware-Produktklassikern für Unternehmen stellt ESET auch ein Mobile Device Management für mobile Geräte sowie eine Reihe an zeit- und kostensparenden Administrations- und Verwaltungstools bereit. In naher Zukunft wird sich das MSP-Portfolio in Richtung Softwareauthentifizierung und Verschlüsselung erweitern. Darüber hinaus bietet ESET Integrationsmöglichkeiten in verschiedene RMM-Tools und die Nutzung ihrer eigenen Tools für Lösungsmanagement bzw. Lizenzverwaltung aus einer Hand.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44077179 / Endpoint)