Schutz von Microsoft Office 365-Daten

Zu viel gefühlte Sicherheit

Bereitgestellt von: arcserve Germany GmbH

Zu viel gefühlte Sicherheit

In rund jedem zweiten Unternehmen wird Office 365 für die E-Mail-Kommunikation, Teamzusammenarbeit beim Speichern von Dokumenten eingesetzt.

Microsoft kümmert sich dabei primär um die IT-Infrastruktur. Es wird aber immer öfter angenommen, dass dies auch Datensicherheit miteinbezieht. Das E-Book will diesen Trugschluss aufklären, in dem es drei gängige Annahmen anhand von Beispielen aufzeigt.
Beispielsweise gehen viele Unternehmen davon aus, dass Office 365-Elemente auch zur langfristigen Aufbewahrung von Microsoft gesichert werden. Tatsächlich werden die Daten allerdings nur 90 Tage gespeichert. Sollte der Papierkorb vorzeitig entleert werden, können die Daten auch schon vor Ablauf dieser Frist verloren gehen.
Wenn sich die Daten noch im Papierkorb befinden, müssen Unternehmen damit rechnen, dass nur die aktuellste Version einer Datei oder Projekts wiederhergestellt werden kann. Eine Point-in-Time-Wiederherstellung ist nicht möglich.


 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 06.05.19 | arcserve Germany GmbH