Entscheidende Faktoren im Rennen um die Gunst der Kunden

Fünf Vorteile eines zeitgemäßen Identity Managements

| Autor / Redakteur: Daniel Raskin* / Stephan Augsten

Ein technischer Frühstart kann bei der Kundenbindung den entscheidenden Vorteil bringen.
Ein technischer Frühstart kann bei der Kundenbindung den entscheidenden Vorteil bringen. (Bild: Archiv)

Im Internet-Zeitalter haben die Verbraucher gelernt, dass sie sich nicht mit dem Nächstbesten zufrieden geben müssen. Eine der größten Hürden im Rennen um die Gunst der Kunden und Nutzer ist der Umgang mit ihren Daten und Profilen. Modernes Identitäts-Management kann dabei helfen, die Brücke zwischen Sicherheit und Komfort zu schlagen.

Es ist paradox: Unternehmen müssen einerseits einfachen, nahtlosen Zugriff über die verschiedenen Plattformen der Kundengeräte und Dienste hinweg bereitstellen – darunter die Cloud, das Internet der Dinge, Mobilgeräte, Kundenportale und soziale Plattformen. Andererseits müssen sie die Datensicherheit jederzeit garantieren und gewährleisten, dass die Kunden genau das (und nur das) bekommen, wofür sie bezahlt haben. Sie müssen also Offenheit und Restriktion zusammenbringen.

Herkömmliche Tools für die Identitäts- und Zugriffsverwaltung (Identity and Access Management, IAM) erteilen oder verweigern den Zugriff basierend auf einigen wenigen Kriterien und nur für wenige Tausend Benutzer. Typischerweise beschränken sie sich auf das Management der Identitäten von Mitarbeitern und Partnern.

Plattformen für Identity Relationship Management (IRM) hingegen sehen immer auch den Aspekt der Beziehung zwischen einem Unternehmen und dem Besitzer der Identität. Zusammengefasst bringt der neue Ansatz in Bezug auf Identitätsmanagement Unternehmen die folgenden fünf Vorteile:

1. Bereitstellung auf beliebigen Endgeräten

Unternehmen müssen eine riesige Anzahl von Geräten, Anwendungen, Benutzern und die zahlreichen Beziehungen zwischen diesen unterstützen und dabei über all ihre Berührungspunkte hinweg das gleiche Kundenerlebnis bereitstellen. Heutige Systeme für Identity Relationship Management können fast beliebige internetfähige Geräte, darunter Laptops, Touchpads und sogar Autos, sowie neue mobile und soziale Apps mit einer zentralen Sicherheitsplattform verbinden, die Identitätssynchronisierung und Einmalanmeldung (Single Sign-On, SSO) jederzeit, überall, vor Ort oder in der Cloud ermöglicht.

2. Bereitstellung kontextsensitiver Dienste

Ein Log-in ist heute nicht mehr eine einfache Ja-/Nein-Entscheidung. Mehrere Faktoren sollten darüber bestimmen, ob ein Benutzer Zugriff erhält - und falls ja, in welchem Umfang und worauf. Ein Unternehmen kann zum Beispiel sein IRM-System so einrichten, dass es je nach Situation zusätzliche Authentifizierungsfaktoren erfordert.

Der Identitätsnachweis könnte beispielsweise strenger geregelt sein, wenn sich jemand von einem neuen Gerät oder einem anderen Land anmeldet. Diese Kontextsensitivität erhöht den Wert digitaler Dienste. Das In-Car-Portal von Toyota ist sich zum Beispiel immer im Klaren darüber, welcher Autobesitzer gerade auf die Plattform zugreift und wo sich Fahrer und Fahrzeug gerade befinden.

Auf diese Weise kann das System Tankstellen empfehlen, einen Parkplatz finden, Echtzeit-Verkehrsinformationen bereitstellen und bei Umleitungen die Strecke neu berechnen. Andere Dienste können eine große Auswahl von Kontextdaten wie Standort, Uhrzeit, Kundendatensatz, Temperatur, Gerät und praktisch alle sonstigen Informationen nutzen, um die Interaktionen mit Benutzern individuell anzupassen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42921798 / Benutzer und Identitäten)