iStorage DiskGenie 250GB 256Bit-AES

Verschlüsselte externe USB-Festplatte mit PIN geschützt

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Die Handhabung der Festplatte ist denkbar simpel. Einfach an den PC anschließen, PIN über das Tastenfeld eingeben und schon meldet sich die Festplatte am System an. Die Daten auf der Platte sind sofort entschlüsselt und man kann mit dem Datenträger ganz normal arbeiten. Trennt man die Festplatte vom System sind alle darauf gespeicherten Daten sofort komplett verschlüsselt und damit gegen Unbefugte gesichert.

Administration und Key-Management

DiskGenie arbeitet ganz ohne Software-Client und bietet dadurch auch kein zentrales Key-Management. Für sehr große Unternehmen mag dies ein Problem sein, aber für die meisten Einsatzgebiete reichen die administrativen Optionen der DiskGenie völlig aus.

Bildergalerie

Die Platte unterschiedet zwischen einem User-Mode und einem Admin-Mode, beide Modi sind mit unterschiedlichen PINs geschützt. Während der User_Mode ausschließlich zum An- und Abmelden der Festplatte dient lassen sich im Admin-Mode neue User-PINs anlegen, bestehende PINs ändern oder löschen und sogar die ganze Festplatte resetten und damit sicher löschen. Unternehmen können so beispielsweise die 16-stellige Admin-PIN zenral im Tresor lagern und problemlos vergessene User-PINs löschen und ne vergeben, ohne die auf dem Datenträger gespeicherten Daten zu verlieren.

Sicherheit und Brute Force Angriffe

Zum Schutz vor Brute-Force-Angriffen verweigert DiskGenie nach sechsmaliger Falscheingabe der PIN weitere Eingaben, bis die Disk vom Rechner getrennt wurde. Dieser Vorgang muss dann alle sechs Falscheingaben wiederholt werden. Wurde 50 Mal die falsche PIN eingegeben, sperrt sich die Platte vorläufig und lässt sich nur durch einen Entsperr-Code für 50 weitere Versuche freischalten. Nach 100 Fehlversuchen sperrt sich die Festplatte komplett. Jetzt hilft nur noch ein kompletter Reset der Festplatte bei dem dann allerdings der auf der Disk gespeicherte Verschlüsselungskey zerstört wird und mit ihm alle auf der Platte gespeicherten Daten.

Die Eingabe der PIN direkt am Gerät sorgt auf jeden Fall dafür, dass Software-Keylogger keine Chance haben etwas auszulesen. Die Zahlentastatur selbst soll laut Herstellerangaben „abriebsicher“ sein, so dass man auch nach längerem Gebrauch nicht feststellen kann, welche Zahlentasten immer wieder gedrückt werden.

Inhalt

  • Seite 1: iStorage DiskGenie - Handhabung und Anschluss
  • Seite 2: iStorage DiskGenie - Key-Management und Sicherheit
  • Seite 3: iStorage DiskGenie - Performance, Preis und Fazit

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2049616)