Suchen

Windows 8 Sicherheit, Teil 3 Windows 8 bietet mehr Optionen zur Systemwiederherstellung

| Redakteur: Stephan Augsten

Mit Windows 8 verbessert und erweitert Microsoft die Wiederherstellungsoptionen des Systems. So kann Windows 8 ohne vorherige manuelle Erstellung eines Wiederherstellungspunkts oder Images eine Reparatur bzw. Wiederherstellung durchführen. Wie das funktioniert, zeigt dieser Beitrag.

Windows 8 bietet neben dem neuen Aussehen auch überarbeitete Funktionen, unter anderem zur System-Wiederherstellung.
Windows 8 bietet neben dem neuen Aussehen auch überarbeitete Funktionen, unter anderem zur System-Wiederherstellung.

Die Systemwiederherstellung unter Windows 8 wurde seitens Microsoft deutlich überarbeitet. Wahlweise können Anwender und Administratoren das Betriebssystem per Installations- und Wiederherstellungs-Datenträger sowie über das Action Center reparieren bzw. auf einen vorherigen Stand zurücksetzen.

Dabei können die Daten auf dem System bestehen bleiben oder gegebenenfalls ersetzt werden. In diesem Kontext lässt sich festlegen, ob Windows die Systemdateien ersetzen (Refresh) oder den PC zurücksetzen soll (Reset).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 21 Bildern

Beim Refresh bleiben alle Daten des Benutzers erhalten, Windows ersetzt nur die Systemdateien und setzt Einstellungen auf dem Computer zurück. Auch die installierten Apps bleiben auf dem System, allerdings nur jene aus dem integrierten App-Store. Normale Windows-Anwendungen löscht der Assistent ebenfalls.

In der Bildergalerie haben wir alle Möglichkeiten der System- und Dateiwiederherstellung mit Windows 8 für Sie zusammengefasst.

(ID:30865610)