Willkommen im Themenbereich:

EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder General Data Protection Regulation (GDPR) wird der Datenschutz auf europäischer Ebene vereinheitlicht. Das Ziel war es, für Unternehmen EU-weit verlässliche und einheitliche Datenschutz-Standards zu schaffen und gleichzeitig den Bürgern eine bessere Kontrolle ihrer personenbezogenen Daten ermöglichen. Die DSGVO ist am 25. Mai 2016 in Kraft getreten und die zweijährige Übergangsfrist endet so am 25.5.2018! Unternehmen müssen sich zeitnah darum kümmern, die neuen Vorgaben umzusetzen, um nicht bei einer Prüfung schmerzhafte Bußgelder zu riskieren.

Special: EU-DSGVO


Countdown

Grundlagen zur DSGVO

9 DSGVO-Mythen enttarnt!

Klarheit bei der Datenschutz-Grundverordnung

9 DSGVO-Mythen enttarnt!

Die Vorbereitungen auf die DSGVO / GDPR kommen bei vielen Unternehmen nicht schnell genug voran. Umso wichtiger ist deshalb die Aufklärung, was wirklich hinter der Datenschutz-Grundverordnung steckt. Aktuell kursieren viele Mythen und falsche Informationen zur DSGVO im Netz. Wir klären auf. lesen

Meldepflichten gibt es nicht nur bei der DSGVO

Meldepflichten bei IT-Sicherheitsvorfällen

Meldepflichten gibt es nicht nur bei der DSGVO

Viele Unternehmen haben bisher Schwierigkeiten damit, die verschärften Meldepflichten nach Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen. Große Probleme bereitet Vielen dabei, dass die Meldung der Datenpanne innerhalb von 72 Stunden bei der zuständigen Aufsichtsbehörde erfolgen soll. Dabei sind dies nicht die einzigen Meldepflichten, mit denen sich Unternehmen beschäftigen müssen. lesen

DSGVO mit Hilfe von Services und Dienstleistern umsetzen

Vorbereitung auf die Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO mit Hilfe von Services und Dienstleistern umsetzen

Am 25. Mai 2018 ist Stichtag für die DSGVO. Die für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung verbleibende Zeit ist knapp. Unternehmen, die jetzt noch Lücken in der Vorbereitung haben, sollten sich mit den Services befassen, die Dienstleister und Hersteller speziell zur DSGVO anbieten. lesen

Missachtung der DSGVO ist kein Kavaliersdelikt

Datenschutz-Grundverordnung

Missachtung der DSGVO ist kein Kavaliersdelikt

Für eine umfassende IT-Sicherheit müssen IT-Abteilungen heute auch Compliance-Risiken aus rechtlicher Sicht korrekt beurteilen können. Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kommen neue Herausforderungen auf Unternehmen zu. Wir sprechen darüber mit Prof. Dr. Peter Bräutigam, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht bei der Noerr LLP und Keynote-Speaker bei der IT-Security Management & Technology Conference. lesen

IT-Sicherheit und die Datenschutz-Grundverordnung

Neues eBook „DSGVO und die Folgen für Security-Konzepte“

IT-Sicherheit und die Datenschutz-Grundverordnung

IT-Sicherheit ist erneut das Hightech-Thema Nummer 1, so eine Bitkom-Umfrage. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Neben der aktuellen Bedrohungslage ist es die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR), die dafür sorgen wird. Wie das neue eBook zeigt, steigen die Anforderungen an die IT-Sicherheit deutlich. lesen

Was bedeutet die Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen?

Überblick DSGVO / GDPR

Was bedeutet die Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen?

Der Datenschutz hat in Deutschland einen besonders hohen Stellenwert. Trotzdem befassen sich die Unternehmen hierzulande zu wenig mit der Datenschutzreform, die die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder General Data Protection Regulation (GDPR) der EU mit sich bringt. lesen

Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung

Risiken und Probleme bei der Datenschutzfolgenabschätzung

Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung

Risiken und Probleme bei der Datenschutzfolgenabschätzung

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fordert generell einen risikobasierten Ansatz bei der Wahl der Schutzmaßnahmen. In bestimmten Fällen muss zudem eine Datenschutzfolgenabschätzung durchgeführt werden. Ohne Vorbereitung werden Unternehmen dazu aber nicht in der Lage sein, ein ganzer Prozess muss geplant und aufgesetzt werden. lesen

Was ändert sich bei der Datenschutz-Zertifizierung

Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung

Was ändert sich bei der Datenschutz-Zertifizierung

Datenschutz-Zertifikate erhalten mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) eine größere Bedeutung. Bisherige Datenschutz-Zertifizierungen werden auf die DSGVO umgestellt, neue Zertifizierungsprojekte beginnen. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im Bereich Datenschutz-Zertifizierung und geben Hinweise zur Anwendung von Datenschutz-Zertifikaten. lesen

Was sich durch die DSGVO bei Online-Werbung ändert

Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung

Was sich durch die DSGVO bei Online-Werbung ändert

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) enthält keine speziellen Regelungen für Werbung. Das bedeutet aber nicht, dass kein Handlungsbedarf besteht, im Gegenteil. Wer Online-Werbung nutzt, muss einiges prüfen, um sich auf die Datenschutz-Grundverordnung vorzubereiten. Eine große Rolle spielt dabei die Frage nach der Einwilligung oder einer anderen Rechtsgrundlage. lesen

Was man bei der DSGVO erst später richtig angehen kann

Fragen zur Datenschutz-Grundverordnung

Was man bei der DSGVO erst später richtig angehen kann

Viele Unternehmen schaffen es nicht, die Anforderungen der DSGVO fristgerecht umzusetzen. Das liegt an Unklarheiten in der Verordnung, aber oft auch an mangelnder Vorbereitung. Es hilft nichts, die Datenschutz-Grundverordnung muss dennoch zum Stichtag 25. Mai 2018 vollständig umgesetzt sein. Bei einigen Punkten gilt es trotzdem, auf weitere Informationen zu warten. lesen

Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand

DSGVO verändert die Gesundheitsbranche

Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand

DSGVO verändert die Gesundheitsbranche

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) zählt Gesundheitsdaten und genetische Daten zu den besonderen Kategorien personenbezogener Daten, für die spezielle Vorschriften bestehen. Wer im weiten Feld des Gesundheitswesens tätig ist, muss sich insbesondere die Themen Einwilligung, Datensicherheit, automatisierte Entscheidungen und Datenschutz-Folgenabschätzung ganz genau ansehen. lesen

Was Online-Shops für die DSGVO noch tun müssen

Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand

Was Online-Shops für die DSGVO noch tun müssen

Online-Händler beobachten besorgt die Entwicklung rund um die E-Privacy-Verordnung. Doch auch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) hält Aufgaben bereit, die Online-Shop-Betreiber angehen müssen. Viele Datenschutz-Maßnahmen stehen auch dann an, wenn die Webshop-Lösung nicht als Cloud-Dienst bezogen wird, sondern auf eigenen Servern des Online-Händlers läuft. lesen

Was Industrieunternehmen für die DSGVO noch tun müssen

Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand

Was Industrieunternehmen für die DSGVO noch tun müssen

Kein Unternehmen sollte glauben, von der Datenschutz-Grundverordnung höchstens am Rande betroffen zu sein. Auch die Industriebranchen verarbeiten personenbezogene Daten in großem Umfang. Dabei geht es nicht nur um die Daten der Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter, es geht auch um die Maschinendaten, die durchaus einen Personenbezug haben können, wie ein Blick in die DSGVO zeigt. lesen

Was KMU jetzt für die DSGVO unbedingt noch tun müssen

Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand

Was KMU jetzt für die DSGVO unbedingt noch tun müssen

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten mit der Umsetzung der DSGVO, das gilt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ganz besonders. Weil aber bei KMU meist besondere Herausforderungen in Form von knappem Budget und wenig Personal zusammen kommen, sind jetzt Prioritäten gefragt, was in den nächsten Monaten zuerst angegangen werden muss. lesen