Best of Hacks 2016

Etliche Hacktivismus- und Spionage-Vorfälle

| Redakteur: Stephan Augsten

In den „Best of Hacks“ kürt die QGroup die skurrilsten und schaurigsten Sicherheitsvorfälle.
In den „Best of Hacks“ kürt die QGroup die skurrilsten und schaurigsten Sicherheitsvorfälle. (Bild: cocoparisienne - Pixabay.com / CC0)

Cyber-Kriminelle haben im März 2016 etliche Regierungen angegriffen. Banken und Prominente blieben aber auch nicht verschont, wie die Hacking-Highlights der QGroup zeigen.

Hacktivisten legen sich immer wieder erfolgreich mit staatlichen IT-Abteilungen und Sicherheitsdiensten an, im März 2016 traf es die Türkei, Südkorea, Finnland, Indien und Angola. Im Rahmen der Operation „Pawn Storm“ wurden verschiedene Ämter der türkischen Regierung von russischen Hackern angegriffen.

Angola musste sich derweil der Operation #OpLusofonia erwehren, bei der 28 Regierungs-Webseiten angegriffen wurden. Als Drahtzieher der Aktion gilt die portugiesische Sparte von Anonymous.

Pakistan versuchte gleich mehrfach, das indische Militär auszuspionieren: Eine entsprechende Hacking-Attacke, die von Trend Micro beleuchtet wurde, war die „Operation C-Major“. CNN-IBN berichtete außerdem über eine infizierte App mit dem gleichen Zweck, die von Google aus dem Play Store genommen wurde.

Schon seit mehreren Jahren wird offensichtlich Suomi ausspioniert: alles deutet darauf hin, dass das Netzwerk des finnischen Außenministeriums bereits mehrfach gehackt wurde. Als Drahtzieher dieser Spionage-Kampagne werden Russland oder China vermutet.

Mit einem politisch motivierten Angriff haben es im März 2016 aber nur die koreanischen Nachbarn in die „Best of Hacks“-Bildergalerie der QGroup geschafft: Der südkoreanische Geheimdienst NIS warf Nordkorea vor, die Smartphones ranghoher Offiziere gehackt zu haben. Die Demokratische Volksrepublik im Norden habe versucht, an Anruflisten sowie Sprach- und Textnachrichten zu gelangen.

Die „Best of Hacks“ beinhalten auch wieder anderweitig motivierte Angriffe. So räumte die auf Krebserkrankungen spezialisierte Klinik 21st Century Oncology mit Sitz in Florida einen Angriff auf ihr IT-System ein. Und Donald Trump stellte seine Mailbox-Nachrichten ungewollt dem Hackerkollektiv Anonymous zur Verfügung, dieses veröffentlichte das Material kurzerhand im Internet.

Ergänzendes zum Thema
 
Erfolgreiche Hackerangriffe der vergangenen Jahre im Überblick

Folgende Hacking- und Sicherheitsvorfälle finden sich zwar nicht in der Bildergalerie, wurden aber trotzdem von der QGroup beleuchtet:

  • Bislang nicht identifizierte Hacker haben die Datenbank der SVP, der größten Partei der Schweiz, angegriffen und die persönlichen Daten von 50.000 Parteimitgliedern und Unterstützern entwendet.
  • American Express gab bekannt, dass persönlichen Daten von Kunden in die Hände Dritter gelangt sein können. Man selbst sei nicht gehackt worden, jedoch ein unbekannter Dritt-Dienstleister.
  • AnonymousCorrupt setzte die offizielle Seite der NASA (nasa.gov) außer Gefecht, während ein unbekannter Hacker mindestens 10 Webseiten verschiedener schwedischer Nachrichtenportale mittels DDoS Attacke lahmlegte.
  • Mehrere Seiten mit sehr hohen Besucherquoten werden Opfer einer Malvertising-Kampagne. Zu den betroffenen Seiten zählen beispielsweise die Seiten von The New York Times, BBC, MSN und AOL.
  • Das Bezahlsystem von Rosen Hotels & Resorts war bereits Anfang 2014 mit einer Malware infiziert worden. Bemerkt wurde dies allerdings erst Anfang 2016, das Ausmaß des Angriffs ist unbekannt.

Die Best of Hacks der Jahre 2011 bis 2015 haben wir natürlich nicht abgeschaltet:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44084689 / Security-Testing)