Suchen

Virtuelles IT-Security-Labor Hacking-Lab Remote vermittelt Praxiswissen für Security-Mitarbeiter

| Redakteur: Stephan Augsten

Wer weiß, wie Hacker und Cracker arbeiten, der kann seine IT-Systeme umfassend schützen. Mit Hacking-Lab Remote stellt die Compass Security AG ein virtuelles Security-Labor bereit, das Unternehmen und Universitäten beispielsweise für interaktive Seminare, Hacking-Vorträge oder auch Wargames buchen können.

Mit Hacking-Lab Remote können Unternehmen ihre Security-Mitarbeiter weltweit gleichzeitig schulen.
Mit Hacking-Lab Remote können Unternehmen ihre Security-Mitarbeiter weltweit gleichzeitig schulen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wie SQL-Injektionen und andere Hacking-Attacken theoretisch funktionieren, sollte eigentlich jeder Sicherheitsexperte wissen. Noch besser ist es allerdings, wenn derartige Angriffe auch einmal in der Praxis gesehen oder gar selbst durchgeführt hat. Nur leider ist das im Unternehmen nicht so ohne weiteres möglich.

Wer keine eigene Test-Infrastruktur aufbauen kann, der kann stattdessen Hacking-Lab Remote von Compass Security nutzen. Hier haben Universitäten, Fachhochschulen und Unternehmen einen Zugriff auf ein Remote-Security-Labor. In dieser technischen Infrastruktur können sie komplexe IT-Sachverhalte anschaulich analysieren und testen.

Im Falle von Unternehmen lässt sich die technische Infrastruktur zur praxisnahen Ausbildung von Software-Entwicklern oder auch Unix- bzw. Windows-Verantwortlichen nutzen. Auf Sicherheitskonferenzen ist der Einsatz des Labors beispielsweise für Wargames möglich.

Die virtuelle Laborumgebung eignet sich auch als visuelle Stütze verschiedener Firmenveranstaltungen wie Team-Events. Da der Zugriff mithilfe von VPN-Verbindungen über das Internet erfolgt, kann man dank Hacking-Lab Remote z.B. die Sicherheitsverantwortlichen oder Penetrationstester unterschiedlicher Firmenstandorte gleichzeitig schulen.

Das Hacking Lab kann für eine einzige Demo aber auch über den Zeitraum einer Woche oder für ein ganzes Jahr gebucht werden, um unterschiedlichste Events abzuhalten. Weitere Informationen gibt es nach Registrierung auf der Hacking-Lab-Webseite unter dem Menüpunkt Hacking-Lab Remote.

(ID:2044397)