Schnelles und sicheres Einloggen an jeder Workstation Identity Management durch berührungslose Chipkarte oder Fingerabdruck

Redakteur: Stephan Augsten

Der Spezialist für Authentifizierung Imprivata stellt mit OneSign FastPass eine neue „One Touch“-Authentifizierungsfunktion für seine OneSign-Plattform bereit. Durch die Kombination eines Passworts mit Smart-Card oder Fingerabdruck erhalten Mitarbeiter damit einen zeitlich begrenzten Zugriff auf verschiedene Windows-Rechner. Vorteile soll dies beispielsweise im Healthcare-Bereich bringen.

Firmen zum Thema

Die OneSign-Plattform von Imprivate ermöglicht künftig auch zeitlich befristete Workstation-Logins.
Die OneSign-Plattform von Imprivate ermöglicht künftig auch zeitlich befristete Workstation-Logins.
( Archiv: Vogel Business Media )

OneSign FastPass richtet sich laut Imprivata vor allem an Unternehmen, in denen sich Benutzer mehrmals am Tag und an verschiedenen Arbeitsplätzen einloggen müssen. Dies eignet sich laut Omar Hussain, President und CEO von Imprivata, beispielsweise in Umgebungen wie dem Healthcare-Bereich. Hier könne sich das Krankenhauspersonal auf den Patienten und seine medizinische Versorgung konzentrieren, statt sich mit dem sicheren Login auseinandersetzen zu müssen.

Dank der neuen One-Touch-Funktion können sich Mitarbeiter zu Beginn ihrer Arbeitszeit mit ihrer Ausweiskarte oder per Fingerabdruck in Verbindung mit einer PIN oder einem Passwort authentifizieren. Danach können sich die Benutzer innerhalb einer einstellbaren Frist durch Auflegen ihrer Ausweiskarte oder per Fingerabdruck an verschiedenen Windows-Rechnern einloggen.

„Imprivata engagiert sich für die Umsetzung von Lösungen, die unseren Kunden eine höhere Sicherheit bieten, ohne die Arbeitsabläufe der Benutzer zu stören“, erläutert Hussain. FastPass for Proximity Cards ermöglicht den Login auf verschiedenen Workstations, indem die Benutzer einfach ihre Ausweiskarte auf ein Lesegerät legen. Derweil legen die Benutzer bei FastPass for Finger Biometrics einfach ihren Finger auf ein Lesegerät, ohne dass sie jedesmal ihren Windows-Benutzernamen und ihr Passwort eingeben müssen.

„Außer Anwendungen im Healthcare-Bereich gibt es noch viele weitere Arbeitsumgebungen, in denen Benutzer schnell auf verschiedene Applikationen zugreifen müssen“, kommentiert Mark Diodati, Senior Analyst, Burton Group. „Hierbei geht es oft um den Zugang zu vertraulichen Daten, so dass Unternehmen starke Authentifizierungsverfahren einrichten müssen, um die hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften zu erfüllen.“

OneSign FastPass gehört künftig zu den Funktionen der OneSign-Plattform. Weitere Informationen zur OneSign-Plattform auf der Imprivata-Homepage.

(ID:2041614)