Suchen

Workshop: Einrichten der Netgear UTM25

Netgear UTM-Appliance für SMB schnell und einfach konfigurieren

Seite: 2/5

Firma zum Thema

E-Mail-Sicherheit

Nach dem Abschluss der LAN- und WAN-Konfiguration kommen die Zeitzonen-Settings an die Reihe (dabei unterstützt das System auch externe NTP-Server). Anschließend geht es ans Einrichten der Security-Einstellungen. Hier haben Sie beispielsweise die Option, das Mail-Scanning für bestimmte Ports und Protokolle (SMTP, POP3, IMAP) zu aktivieren und das Web-Scanning einzurichten. Auch bei letzterem fragt der Assistent nach den zu überwachenden Ports beziehungsweise Protokollen (HTTP, HTTPS und FTP). Falls Sie Instant-Messaging-Dienste in Ihrem Netz unterbinden wollen, so sollten Sie die dafür vorgesehene Blockfunktion im nächsten Konfigurationsdialog des Wizards aktivieren. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Google Talk (Jabber), Mirc, MSN und Yahoo. Last but not least steht ihnen außerdem die Option zur Verfügung, P2P-Datenübertragungen zu blockieren, und zwar Bittorrent-, Edonkey- und Gnutella-Verkehr.

Im nächsten Konfigurationsdialog wendet sich der Wizard der E-Mail-Sicherheit zu. Hier haben Sie die Möglichkeit, infizierte Mails zu blocken, verseuchte Attachments zu löschen und gefundene Viren zu loggen. Die Einstellungen hierzu erfolgen für jedes Mail-Protokoll (SMTP, POP3, IMAP) getrennt. Um die Performance zu verbessern, besteht zudem die Option, Mails ab einer bestimmten Größe (voreingestellt sind zwei Mbyte) nicht zu scannen. Vergleichbare Einstellungen gibt es auch für den Web-Verkehr, wo sich infizierte Dateien aus HTTP-, HTTPS- und FTP-Übertragungen blocken oder loggen lassen. Dabei existiert dann ebenfalls eine Funktion, die den Scanvorgang auf bestimmte Dateigrößen beschränkt.

Bildergalerie

Content Filtering

Das schließt die Sicherheitseinstellungen ab und nun kommt die Konfiguration des Content-Filters an die Reihe. Hier stehen Ihnen viele unterschiedliche Kategorien zur Verfügung, wie beispielsweise „Drugs and Violence“, „Gaming“ und so weiter. Es ist sogar möglich, nur Unterkategorien zu blocken und so den Filter genau an die jeweiligen Anforderungen anzupassen. Wenn Sie möchten, können Sie die Filterfunktion auch mit einem Zeitplan verbinden, so dass die Filter nur zu bestimmten Zeiten, beispielsweise während der Arbeitszeit, aktiv sind.

Einstellungen zur E-Mail-Notifikation sowie zu den Updates der Scan-Engine und der Signaturen mit Zeitplan schließen den Setup-Wizard ab. Nun ist es nur noch erforderlich, den Router neu zu starten, danach arbeitet er mit der eben erstellten Grundkonfiguration und der Zugang zum Internet sollte funktionieren. Loggen Sie sich aber zum Schluss noch einmal via HTTPS über die vorhin von Ihnen vergebene neue LAN-Adresse beim Konfigurationswerkzeug der Appliance ein und wechseln Sie in das Menü „Users“. Ändern Sie dort das Passwort des Administratorkontos, da der Setup-Wizard diesen für die Sicherheit des Systems bedeutsamen Schritt nicht von sich aus durchführt.

Inhalt

  • Seite 1: Erstkonfiguration der Netgear UTM25
  • Seite 2: E-Mail-Sicherheit und Content Filter
  • Seite 3: Firewall und Virenschutz
  • Seite 4: Reports und Überwachungswerkzeuge
  • Seite 5: Fazit und Video

(ID:2048766)