Suchen

Wireless Sichere Wi-Fi-Verbindungen für Arduino-Plattformen

| Redakteur: Margit Kuther

Arduino und Atmel präsentieren das Arduino Wi-Fi Shield 101 für Rapid Prototyping von IoT-Anwendungen auf der Arduino-Plattform. Kernstück ist Atmels Wireless Network Controller mit Hardware-Authentifizierung.

Arduino Wi-Fi Shield 101: Wi-Fi mit Hardware-Authentifizierung
Arduino Wi-Fi Shield 101: Wi-Fi mit Hardware-Authentifizierung
(Bild: Arduino)

Arduino, Open Source Hardware Plattform im Maker und im Bildungsbereich und Atmel, Anbieter von Mikrocontroller- und Touch-Lösungen, haben das neue Arduino Wi-Fi Shield 101 vorgestellt. Das Shield ermöglicht Rapid Prototyping von IoT-Anwendungen auf der Arduino-Plattform.

Das Erweiterung Arduino Wi-Fi Shield 101 lässt sich problemlos an jedes Arduino-Board anschließen und ermöglicht so eine leistungsstarke Wi-Fi Verbindung. Entwickler haben damit mehr Möglichkeiten, ihre IoT-Anwendungen sicher mit dem Internet zu verbinden, egal ob Consumer-Produkte, Wearables, Robotik oder High-Tech-Geräte.

Das Kernstück des Arduino Wi-Fi Shields 101 ist Atmels Wireless Network Controller aus der SmartConnect-Familie. Es verfügt zudem über ein Crypto Authentication Modul, welches es Nutzern auf einfach Weise erlaubt, Hardware-Authentifizierung in ihren Designs einzubauen.

Details zum Arduino Wi-Fi Shield 101

Das Arduino Wi-Fi Shield 101 lässt sich an jedes moderne Arduino-R3-Board anschließen und ermöglicht den Internetzugang über jeden herkömmlichen Hotspot. Es basiert auf dem WINC1500 802.11b/g/n-Netzwerk-Controller und verfügt über integrierte TCP/IP Stack, TLS Sicherheit und SoftAP für nahtlose Bereitstellung.

Es hat außerdem ein Atmel-Sicherheitsmodul zur Authentifizierung für Zugänge, Passwörter oder gesicherte Dateien. Eine Open Source Wi-Fi Bibliothek ermöglicht es Nutzern, Entwürfe zu schreiben, die über das Shield mit dem Internet verbunden sind.

Das Shield lässt sich mittels Wire-Wrap-Anschluss an Arduino Boards anschließen. Dadurch bleibt das Pin-Layout in Takt und andere Shields lassen sich ebenfalls aufstecken.

„In einer immer weiter vernetzten Welt wird das Arduino Wi-Fi Shield 101 dazu beitragen, Erfindungen am IoT-Markt voranzutreiben“, sagt Massimo Banzi, Mitbegründer und CEO von Arduino. „Als Zuwachs in unserem Portfolio von Arduino-Erweiterungen lässt sich das neue Shield problemlos an jedes moderne Arduino-Board anschließen und bietet unserer Community neue Verbindungs- und Sicherheitsoptionen für ihre kreativen Projekte.“

„Durch unsere seit Langem bestehende Zusammenarbeit mit Arduino hat sich Atmel der Maker-Bewegung verschrieben. Wir freuen uns darüber, noch mehr vernetzte Geräte für das Internet der Dinge zu ermöglichen“, sagt Reza Kazerounian, Senior Vice President und General Manager Microcontroller Business Unit bei Atmel. „Wir haben uns mit Arduino zusammengetan, um schlüsselfertige IoT-Lösungen zu entwickeln, die der Community zahllose Möglichkeiten bieten. Wir sind jetzt auf die Produkte gespannt, die damit geschaffen werden.“

Verfügbarkeit

Kaufen können Sie das Arduino Wi-Fi Shield 101 derzeit noch nicht; es soll im ersten Quartal 2015 verfügbar sein.

Details zu Arduino

Arduino, die erste weitverbreitete Open Source Hardware Plattform, wurde 2005 gegründet, um das Prototyping in der Elektronik zu vereinfachen. Es ermöglicht Menschen ohne oder mit nur wenig technischem Vorwissen interaktive Produkte zu entwickeln.

Das Arduino Ökosystem besteht aus drei verschiedenen Elementen: einem kleinen elektronischen Board, mit dem einfach und günstig das Programmieren von Mikrocontrollern möglich ist, kostenloser Software sowie einer lebendigen Community, auf der sich täglich tausende Menschen austauschen und sich gegenseitig bei ihren Projekten helfen.

Dieser Beitrag stammt ursprünglich von unserem Schwesterportal Elektronikpraxis.de.

(ID:42980449)