Remote Access und VPN – neues eBook von Security-Insider

Sicherer Fernzugriff für externe und mobile Mitarbeiter

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Stephan Augsten

Das Security-Insider-eBook „Remote Access und VPN” erläutert alles Wissenswerte zu Fernzugriffen aufs Netzwerk.
Das Security-Insider-eBook „Remote Access und VPN” erläutert alles Wissenswerte zu Fernzugriffen aufs Netzwerk. (Bild: Julien Eichinger - Fotolia.com)

Über ein Virtual Private Network können Niederlassungen und Außendienst-Mitarbeiter sicher auf das Firmennetzwerk zugreifen. Wie man die passende VPN-Lösung auswählt, zeigt unser neues eBook mit dem Titel „Remote Access und VPN“.

Nach Feierabend für Kunden, Kollegen und Vorgesetzte erreichbar zu sein, ist für 77 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bereits Realität. Dabei kommen nicht nur Telefonie- und Mail-Funktionen der Smartphones zum Einsatz. Häufig besteht auch der Bedarf, auf Dateien und Datenbanken zuzugreifen, um Anfragen beantworten zu können.

Die ständige Erreichbarkeit ist aber nicht der einzige Fall, bei dem aus der Ferne auf das Unternehmensnetzwerk zugegriffen wird, im Gegenteil: Niederlassungen, Telearbeit und externe Mitarbeiter führen zu verteilten Nutzerstandorten, die mit der Firmenzentrale vernetzt werden sollen.

Die Fernzugriffe auf das Unternehmensnetzwerk sind allerdings nicht ungefährlich. Zu den Risiken bei Fernzugriffen gehören Lauschangriffe auf die Datenverbindung. Gerade mobile Nutzer und Telearbeiter könnten unsichere Netzwerke wie unverschlüsseltes WLAN und das offene Internet verwenden, um sich mit dem Firmennetzwerk zu verbinden.

Sichere Anbindung über unsichere Netze

Abhilfe schaffen insbesondere die Virtual Private Networks (VPNs), die sichere Verbindungen aufbauen können, auch wenn unsichere Netzwerke für den Zugriff genutzt werden. Bei der Suche nach der passenden VPN-Lösung sollten Unternehmen zuerst ihren individuellen Bedarf klären.

Zunächst einmal gilt es, die Endgeräte und Betriebssysteme zu ermitteln, über die ein Fernzugriff erfolgen soll. Darüber hinaus sollte schon im Vorfeld bedacht werden, welche Anwendungen, Daten und Dienste von außen erreichbar sein müssen.

Smartphones und Tablets im Unternehmen richtig absichern

Neues Security-Insider-eBook „Mobile Sicherheit“

Smartphones und Tablets im Unternehmen richtig absichern

26.07.13 - Unternehmen statten immer mehr Arbeitnehmer mit Smartphone und Tablet aus. Mobile Geräte speichern Gigabyte an sensiblen Daten und brauchen längst mindestens den gleichen Schutz wie Desktop-Computer. Worauf es dabei ankommt, zeigt unser neues eBook zur Mobile Security. lesen

Zusätzlich sollten Unternehmen überlegen, wie die VPN-Lösung eingeführt und betrieben werden soll. Hier gibt es jeweils verschiedene Möglichkeiten und Herausforderungen, die in dem neuen eBook „Remote Access und VPN“ genau betrachtet werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42362933 / VPN (Virtual Private Network))