Best Practices für Microgateway Deployments

Was ist DevSecOps und welche Vorteile haben Sie dadurch?

Whitepaper Cover: Airlock

In einer Welt, in der Software immer wichtiger wird, hängt der Erfolg eines Unternehmens davon ab, wie schnell Software entwickelt und ausgerollt werden kann. Heute ist der entscheidende Faktor, wie gut ein Unternehmen seine Zielgruppe versteht.

DevOps steht für eine Kultur der funktionsübergreifenden und kollaborativen Zusammenarbeit. Traditionell haben Entwicklung und Betrieb unterschiedliche Ziele verfolgt: Softwareentwicklung muss agil, kreativ und  auf dem neusten technischen Stand sein, um ständig neue Features liefern zu können. Im Gegensatz dazu ist IT Operations auf Stabilität, Sicherheit und Zuverlässigkeit ausgelegt. DevOps vereint diesen  scheinbaren Widerspruch zwischen Flexibilität und Stabilität.

Traditionell war Security ein „Gatekeeper“ beim Abschluss der Softwareentwicklung, ganz ähnlich wie Operations vor DevOps. Das „Sec“ in „DevSecOps“ macht die Zusammenarbeit und die Verschiebung der Verantwortung explizit. In einer DevSecOps-Kultur hat jedes agile Team einen Sicherheitsexperten. Er erfüllt nichtfunktionale Anforderungen (wie Datenklassifizierung und andere Teile der Risikoanalyse), sodass der Product Owner im Entwicklungsplan auch Security berücksichtigt.

Erfahren Sie im Whitepaper, wie Sie DevSecOps-Services erfolgreich implementieren und nutzen können und wie Sie dabei von entscheidenden Wettbewerbsvorteilen profitieren.

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Anbieter des Whitepapers

Ergon Informatik AG

Merkurstr. 43
8032 Zürich
Schweiz