Freecom Hard Drive XS 3.0 mit 256 Bit Hardwareverschlüsselung AES-Verschlüsselung für externe USB 3.0 Festplatte

Redakteur: Peter Schmitz

Unter der Bezeichnung „Hard Drive XS 3.0“ bringt der deutsche IT-Hersteller Freecom Mitte November die erste externe Festplatte mit USB-3.0-Schnittstelle und 256 Bit AES-Verschlüsselung. Die Laufwerke bieten eine Kapazität von 1, 1,5 oder 2 Terabyte und sind durch eine Windows- und Mac-kompatible Hardwareverschlüsselung geschützt.

Firmen zum Thema

Mit schnellem USB 3.0 und 256 Bit AES-Verschlüsselung bietet die Freecom Hard Drive XS 3.0 ausreichend Geschwindiigkeit und Sicherheit für den mobilen Unternehmenseinsatz.
Mit schnellem USB 3.0 und 256 Bit AES-Verschlüsselung bietet die Freecom Hard Drive XS 3.0 ausreichend Geschwindiigkeit und Sicherheit für den mobilen Unternehmenseinsatz.
( Archiv: Vogel Business Media )

Dank der eingebauten Verschlüsselung mit 256 Bit AES Algorithmus bleiben die auf der Freecom Hard Drive XS 3.0 gespeicherten Daten auch dann vor Langfingern geschützt, wenn die Platte selbst abhanden kommt. Mit 1, 1,5 und 2 Terabyte bieten die Laufwerke für Unternehmenseinsatz ausreichend Speicherplatz und schonen bei Preisen ab 120 Euro auch noch das Budget.

Für eine schnelle Datenübertragung soll die neue USB-3.0-Schnittstelle sorgen. USB 3.0 erreicht im sogenannten Super-Speed-Modus theoretisch eine Transferrate von bis zu 5 Gigabit pro Sekunde (625 Megabyte pro Sekunde). Aufgrund der Beschränkungen durch die verbaute SATA-Festplattentechnik erreicht das Freecom-Gerät aber „nur“ die angegebenen 130 Megabyte pro Sekunde. Damit kopiert die Festplatte ein GB Daten aber immer noch in unter 8 Sekunden – etwa dreimal schneller als mit USB 2.0.

Während USB 3.0 zwar abwärtskompatibel zu USB 2.0 ist, wird die volle Übertragungsgeschwindigkeit nur an neuen USB 3.0 Schnittstellen möglich. Freecom bietet hier, ebenfalls ab Mitte November, für 26 Euro eine USB 3.0 Controller Card für Desktops und für 30 Euro eine Express Controller Card für Notebooks an.

(ID:2041365)