Peter Schmitz ♥ Security-Insider

Peter Schmitz

Chefredakteur
Security-Insider

Peter Schmitz ist Chefredakteur von Security-Insider und Blockchain-Insider. Er ist seit 20 Jahren IT-Journalist und Autor und von Berufswegen etwas paranoid.

Artikel des Autors

Bei unserem Podcast Nummer 42 sollten Sie unbedingt ein Handtuch mit sich führen.
Security-Insider Podcast – Folge 42

Einmal sicher in den Urlaub, und zurück!

Sommer, Sonne, Sicherheit – wir bleiben uns auch im Urlaub treu und diskutieren mit Martin Meingast, welche Gefahren in der Ferienzeit auf Unternehmen lauern: Von allzu auskunftsfreudigen Abwesenheitsnotizen über die Industriespionage am Flughafenterminal bis hin zur zwielichtigen Netzwerkinfrastruktur am Reiseziel. Etliche Erkenntnisse dürften dabei auch für mobile Mitarbeiter im Homeoffice oder auf Geschäftsreise relevant sein.

Weiterlesen
Mit „Future Foresight“ und ZBx schauen wir zuversichtlich voraus, mit einem Nachruf auf John McAfee zugleich aber noch einmal zurück.
Security-Insider Podcast – Folge 41

Mit Hund und Katz ins Schattenreich

Im aktuellen Security-Insider Podcast agieren wir als Hacker und berichten über unsere Erfahrungen mit Mimikatz, Gossi The Dog und der Schwachstelle HiveNightmare. Zudem präsentieren wir nützliche Sicherheitstools, sprechen über zukunftsweisende sowie geldsparende Sicherheitsstrategien und analysieren die aktuellen Entwicklungen zu den vielschichtigen Aspekten des Angriffs auf Kaseya VSA.

Weiterlesen
„Zero Trust“-Architekturen behindern selbst jene Angreifer, die sich bereits in Firmennetze eingeschlichen haben.
Security-Insider Podcast – Folge 40

Vertrauen Sie uns, wir machen Zero Trust!

Von Stephen Paul Marshs Arbeiten in den 1990ern bis zur aktuellen Diskussion um TPM 2.0 bei Windows 11 – im aktuellen Podcast widmen wir uns Geschichte, Stand und Zukunft des Zero Trust Security-Modells. Als kompetenter Ansprechpartner erklärt uns Moritz Anders von PwC, wie man Infrastrukturen sinnvoll schützt, Anomalien erkennt und Mitarbeiter trotz allem nicht bei der Arbeit behindert.

Weiterlesen
Lohnende Lektüre: Sun Tsus Strategien sind gleichermaßen erbaulich wie lehrreich.
Security-Insider Podcast – Folge 39

Die Kunst der IT-Security

Diesmal blättern wir uns im Security-Insider Podcast durch Sun Tzus Klassiker „Die Kunst des Krieges“ – und übertragen einige Strategien des chinesischen Philosophen auf die heutige IT-Welt. Hören Sie selbst, wo das bestens gelingt und welche Taktiken für die Digitalisierung vielleicht nur bedingt taugen.

Weiterlesen
BitLocker ist die in das Windows-Betriebssystem integrierte Laufwerksverschlüsselung von Microsoft.
Definition Bitlocker Verschlüsselung

Was ist Bitlocker?

BitLocker ist eine Sicherheitsfunktion von Microsoft, die in bestimmten Versionen des Windows-Betriebssystems integriert ist. Das Feature sorgt für die Verschlüsselung der Systemlaufwerke, Festplatten oder Wechseldatenträger. Die gespeicherten Daten sind gegen Diebstahl und unbefugtes Lesen geschützt.

Weiterlesen
Eine DMZ (Demilitarized Zone) ist eine Pufferzone zwischen externem und internem Netzwerk. Der Aufbau kann mit einistufigem oder zweistufigem Firewall-Konzept erfolgen.
Definition DMZ

Was ist eine DMZ (Demilitarized Zone)?

Bei der Demilitarized Zone (DMZ) handelt es sich um ein eigenständiges Netzwerk, das als Pufferzone zwischen einem externen Netz und dem internen Netzwerk agiert. In dem Puffernetzwerk befinden sich beispielsweise Webserver oder Mailserver, deren Kommunikation durch Firewalls überwacht ist.

Weiterlesen
Wer besonders sicher arbeiten oder das Netzwerk überwachen will, greift zu speziellen, hochsicheren Linux-Distributionen.
Qubes OS, Tails, Whonix und Co.

Hochsichere Linux-Distributionen im Überblick

Linux gilt als sehr sicheres Betriebssystem, aber manchmal gibt es Einsatzgebiete, für die es ein noch sichereres System braucht. Wer vertraulich arbeiten und kommunizieren muss, oder die Sicherheit des eigenen Netzwerks überwachen will, greift zu speziellen Linux-Distributionen wie z.B. Qubes OS, Tails oder Whonix. Wir stellen einige der bekanntesten und besten Distributionen in diesem Bereich vor.

Weiterlesen
Zu den Top-Vorhersagen für 2021 gehören Angriffe auf Synchronisierungsdienste, Manipulation von Machine-Learning-Daten und Überforderung beim Datenschutz.
Cybersicherheitstrends

10 IT-Security-Vorhersagen für 2021

Was werden die wichtigsten Trends zur Cybersicherheit im neuen Jahr? Die erfahrenen Security-Experten von BeyondTrust Morey J. Haber, Chief Technology Officer und Chief Information Security Officer, Brian Chappell, Director Product Management, und Karl Lankford, Director Solutions Engineering haben zehn Vorhersagen erstellt. Sie basieren auf der Beobachtung technologischer Entwicklungen und veränderter Angriffsszenarien.

Weiterlesen
Kali Linux: Die Distribution ist vollgestopft mit Hacking-Tools, perfekt für IT-Experten und Pentester.
Kali Linux Workshop, Teil 1

Kali Linux installieren und Hacking-Lab aufsetzen

Angehende Sicherheitsexperten, Pentester und IT-Verantwortliche finden in Kali eine umfangreiche Plattform, um digitale Attacken zu planen und durchzuführen. Warum sollte man dies tun? Zum einen um sich mit potentiellen Angriffen auf die eigenen Systeme auseinanderzusetzen und zum zweiten um interne oder externe Schwachstellentests besser zu verstehen. Im ersten Teil stellen wir Kali genauer vor und erklären, wie sich ein Hacking-Lab aufzusetzen lässt.

Weiterlesen
Ein Trusted Platform Module, kurz TPM, ist ein vor Manipulationen geschützter Computerchip, der grundlegende Sicherheitsfunktionen auf Hardwarebasis bereitstellt.
Definition Trusted Platform Module (TPM)

Was ist ein TPM?

Ein Trusted Platform Module (TPM) ist ein Mikrochip, der auf Computern oder elektronischen Geräten zum Einsatz kommt, um die Plattformintegrität sicherzustellen. Er stellt grundlegende Sicherheitsfunktionen hardwarebasiert zur Verfügung und kann Kryptographieschlüssel erzeugen, sicher speichern oder deren Einsatz kontrollieren.

Weiterlesen
Durch weniger Benutzerrechte erreichen Unternehmen eine höhere Sicherheit im eigenen Netzwerk, ohne die Produktivität negativ zu beeinflussen.
Mehr Sicherheit durch weniger Rechte

Benutzer ohne Admin-Rechte

Häufig erhalten Benutzer Admin-Rechte auf einem Computer, weil einzelne Programme ansonsten nicht funktionieren. Das ist seit Jahren üblich, bringt aber viele Probleme, wie zum Beispiel ein erhöhtes Malware-Risiko mit sich. Dabei sind die erweiterten Rechte in den meisten Fällen gar nicht notwendig. Windows bietet genug Möglichkeiten, damit Benutzer auch ohne Admin-Rechte mit dem System arbeiten können.

Weiterlesen
Open-Source-Firewalls haben nicht immer den gleichen Funktionsumfang wie kommerzielle Firewalls, oft ist das aber auch gar nicht notwendig.
Kostenlose Firewalls unter Linux

7 Open-Source-Firewalls auf Basis von Linux

Eine gut konfigurierte Firewall braucht jedes Netzwerk. Open-Source-Firewalls haben den Vorteil, dass Sie kostenlos sind und es nachprüfbar keine Hintertüren gibt. Der Code ist bekannt und wird meist regelmäßig gepflegt. Es kostet zwar in der Regel etwas mehr Arbeit um sie zu installieren und zu konfigurieren, aber es lohnt sich manchmal doch einen Blick auf diese Technologie zu werfen.

Weiterlesen
Eine Passphrase bietet im Vergleich zum Passwort eine deutlich höhere Sicherheit durch die viel längere Zeichenkette.
Definition Passphrase

Was ist eine Passphrase?

Eine Passphrase besteht im Vergleich zu einem Passwort aus einer größeren Anzahl an Zeichen. Aufgrund längerer und schwerer zu erratender Zeichenketten lässt sich eine größere Sicherheit durch die Verwendung von Passphrasen erzielen. Eine Passphrase kann für Verschlüsselungen, Signaturen oder für den Zugangsschutz von IT-Systemen eingesetzt werden.

Weiterlesen