Suchen

Datendiebe 2008 auf dem Vormarsch Den Überblick behalten bei Data Loss Prevention

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Peter Schmitz

Ein rundes Konzept, das Unternehmen vor Datenverlust schützt und geistiges Eigentum sichert, will gut ausgewählt sein. Kleine Unternehmen haben andere Ansprüche als ein internationaler Konzern und verschiedene Hersteller verfolgen gänzlich verschiedene Konzepte. Security-Insider.de hat aus der täglichen Berichterstattung über Neuigkeiten aus der DLP-Sparte das Wichtigste für Sie ausgewählt.

Verhüten Sie Datendiebstahl aus Ihrem Firmennetzwerk. Bild: Fotolia
Verhüten Sie Datendiebstahl aus Ihrem Firmennetzwerk. Bild: Fotolia
( Archiv: Vogel Business Media )

Data Loss Prevention kann Unternehmen aller Größen vor peinlichen, ruf- oder geschäftsschädigenden Datenverlusten schützen. Verschiedene Hersteller verfolgen unterschiedliche Konzepte, um unerwünschte Datenträger und Wechselmedien aus dem Firmennetzwerk auszuschließen. Aber auch E-Mails müssen gesichert werden.

Aber welcher Ansatz ist der richtige für Ihr Unternehmen? Die Antwort richtet sich nach Firmengröße, Sicherheitsbedürfnis und den Vorraussetzungen in Ihrem Netzwerk. Wird dort bereits Software verwendet, die Regeln durchsetzt und Benutzerkonten verwaltet, bietet der Hersteller vielleicht Ergänzungsprodukte an, die durch gezielte Portsperren vor Datenklau schützen.

Aber auch kleine und mittelständische Unternehmen sind vor Datendiebstahl nicht gefeit. Hier sollten besonders Übersicht und leichte Einrichtung beachtet werden, der Preis ist natürlich auch ein Argument.

Welches DLP-Konzept entspricht Ihren Anforderungen? Security-Insider.de hat für Sie die interessantesten Produkte aus der täglichen Berichterstattung herausgefiltert, um die Grundlagen und Praxisbeispiele des DLP-Kompendiums kompetent zu ergänzen. Das Security-Insider.de DLP-Kompendium können Sie kostenlos bei uns herunterladen.

Websense hat Anfang des Jahres sein Data Loss Prevention-Portfolio in Richtung mobile Endgeräte erweitert.

Zusammen mit dem Technologiepartner Lumension Security kündigt Websense eine neue Lösung für Data Loss Prevention an. Als Teil der Content Protection Suite sollen Endpoints und mobile Endgeräte wie Notebooks oder USB-Sticks geschützt und die unerlaubte Weitergabe vertraulicher Daten unterbunden werden. weiter...

Ultimaco geht einen anderen Weg und setzt auf erweiterten Datenschutz durch Inhaltsanalyse und Klassifizierung von Daten.

Utimatico nimmt sich mit Safeguard LeakProof dem Thema Data Leakage Prevention an. Die Software schützt regelbasiert wichtige Daten im Unternehmen. LeakProof versteht sich als sinnvoller Zusatz zu klassischen Verschlüsselungslösungen. weiter...

Auf der CeBIT 08 haben mehrere Hersteller neue Konzepte vorgestellt, unter anderem Trend Micros Leakproof 3.0.

Mit Leakproof 3.0 bietet Sicherheitsexperte Trend Micro ein Security-Appliance an, das Unternehmen vor internem Datenverlust schützen soll. Die Lösung signiert jedes Dokument und soll verhindern, dass Informationen das Unternehmen unkontrolliert über das Netzwerk oder externe Datenträger verlassen weiter...

Ein modulares System stellte die EMC-Tochter RSA vor, die Data Loss Prevention Suite mit neuen Funktionen.

Für die Erkennung, die Überwachung und den Schutz wichtiger Unternehmensdaten präsentiert die EMC Security Division RSA eine eigene Data Loss Prevention Suite. Mit der Sicherheitslösung können Unternehmen eine Strategie für Datensicherheit implementieren, um geistiges Eigentum zu schützen. weiter...

Seite 2: Weitere DLP-Lösungen

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2018603)