Gesponsert

Insider Research im Gespräch Dynamische Risiken im Cloud Computing

Cloud-Risiken sind nicht statisch, sie verändern sich. Remote Work und die Folgen für die Cloud-Nutzung ist nur ein Beispiel. Doch wie kann man die Cloud-Risiken fortlaufend bestimmen? Und wie wird die Cloud-Nutzung auch im Home-Office sicherer? Was bieten Netskope und seine Partner dafür? Das Interview von Insider Research mit Frank Mild von Netskope liefert Antworten.

Gesponsert von

Dynamische Risiken im Cloud Computing, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Frank Mild von Netskope.
Dynamische Risiken im Cloud Computing, ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Frank Mild von Netskope.
(Bild: Vogel IT-Medien / Netskope / Schonschek)

Die Grenzen zwischen der privaten und beruflichen Nutzung von gemanagten Geräten verschwimmen immer mehr: Im letzten halben Jahr hat sich als Folge der COVID-19-Pandemie die private Nutzung dieser Geräte verdoppelt. Dabei werden sie offensichtlich auch mit anderen geteilt und beispielsweise zum Homeschooling eingesetzt – mit potenziell gravierenden Folgen für die Sicherheit. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Cloud and Threat Report des Cloud-Security-Spezialisten Netskope. Doch nicht nur Remote Work führt zu veränderten Risiken bei der Nutzung von Cloud-Diensten. Wie kann man die Cloud-Risiken aktuell bestimmen, am besten fortlaufend und in Echtzeit?

Der neue Podcast steht in der SoundCloud, bei Google Podcasts, bei Apple Podcasts, bei Spotify, bei Deezer, bei TuneIn und bei YouTube zur Verfügung, am besten gleich reinhören!

Ergänzendes zum Thema
Weitere Informationen zum Podcast

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, erklärt Frank Mild, Country Manager DACH bei Netskope, unter anderem

  • Was genau hat sich im Cloud Computing verändert durch das vermehrte Remote Work? Welche neuen oder veränderten Risiken sind die Folge?
  • Okta, CrowdStrike, Netskope und Proofpoint wollen gemeinsam für mehr Sicherheit im Homeoffice sorgen. Wie arbeiten die Lösungen zusammen? Was macht Netskope genau dabei?
  • Security erfordert Zusammenarbeit auf vielen Ebenen, auch bei den Security-Anbietern. Netskope ermöglicht Peer-to-Peer-Austausch von Threat Intelligence in der Cloud. Was bedeutet das genau? Was bringt das zum Beispiel für den Datenschutz?
  • Netskope baut sein NewEdge-Netzwerk weiter aus. Was genau verbirgt sich dahinter? Was ermöglicht der weitere Ausbau?

Weiterführende Links:

(ID:47103175)

Über den Autor

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

Dipl.-Phys. Oliver Schonschek

IT-Fachjournalist, News Analyst und Commentator bei Insider Research