Sicherheit für Webbrowser mit der Xenocode Online Browser Sandbox

Intenet Explorer, Safari, Chrome & Co ohne Installation verwenden

25.02.2009 | Redakteur: Peter Schmitz

Browser Test ohne Stress in der sicheren Sandbox, mit Xenocode.
Browser Test ohne Stress in der sicheren Sandbox, mit Xenocode.

Die Xenocode Browser Sandbox des Application Virtualization Experten Code Systems erlaubt den sicheren Test aller gängigen Webbrowser, wie Internet Explorer 8, 7, 6, Firefox, Apple Safari, Opera, und Google Chrome direkt aus dem Browser heraus in einer Sandbox Umgebung. Eine Installation anderer Softwarekomponenten ist zuvor nicht nötig.

Die Xenocode Sanbox-Technologie von Code Systems erlaubt den Start beliebiger Windows Applikationen in einer sicheren Sandbox-Umgebung. Eindrucksvoll demonstriert das Unternehmen diese Technologie auf seiner Browser Sandbox Webseite. Hier können Anwender kostenlos alle gängigen Webbrowser wie IE6, 7 und 8, Safari, Firefox, Opera und Chrome in einer sicheren Umgebung starten. Entweder über den Download der entsprechenden Browser-Sandbox als EXE-Datei oder durch direkten Start aus dem Webbrowser mittels Plugin.

„Die Browser Sandbox ist eine großartige Ressource für Anwender und Organisationen, die Internet Explorer 8 oder die anderen Browser evaluieren wollen, ohne die Probleme und Unannehmlichkeiten einer Browser-Installatiion auf ihrem Desktop in Kauf nehmen zu müssen.“ sagt Kenji Obata, Gründer und Geschäftsführer von Code Systems. „Diese Demo zeigt, wie sich die Xenocode Virtualisierungstechnologie nutzen läßt, um den Zeitbedarf, den Arbeitsaufwand und das Risiko eines Software-Rollouts einer Windows Applikation zu reduzieren.“ so Obata weiter.

Auf seiner Webseite präsentiert der Hersteller seine Technologie aber auch noch an anderen „eingepackten“ Applikationen, wie beispielsweise dem Acrobat Reader, Googles Instant Messenger Google Talk, der OpenSource Bildbearbeitung Gimp und der Hauseigenen Entwicklungsumgebung Virtual Application Studio.

Xenocode Anwendungsvirtualisierung bringt Sicherheit und Flexibilität

Xenocode ist eine leistungsfähige Virtualisierungstechnologie, die Anwendungen vom darunterliegenden Betriebssystem trennt. Im Gegensatz zu traditionellen Hardware Virtualisierungslösungen, bei denen das gesamte Host Betriebssystem dupliziert wird, emuliert Xenocode nur die Betriebssystemfunktionen, die für den Start von Anwendungen notwendig sind. Xenocode benötigt kein Setup, keine Konfiguration und keine Treiber. Die Software kapselt Anwendungen in einer Sandbox vor Konflikten und läßt sie problemlos unter Vista oder abgesicherten Systemen laufen.

Xenocodes virtuelle Anwendungen lassen sich über viele verschiedene Wege verteilen. Neben bereits vorhandenen Systeme zum Desktop Management, wie LANDesk SMS, Active Directory u.a., ist auch eine Verteilung über mobile Speicher, das Intranet und über das WWW möglich, wie die Browser Sandbox Demo beweist.

Das Xenocode Virtual Application Studio erlaubt es Administratoren und Entwicklern existierende Anwendungen einfach in virtuelle Pakete umzuwandeln und mit dem Xenocode WebApp Service auch über Webseiten zu verbreiten. Xenocode Virtual Application Studio kostet für den Einsatz in Firmennetzen ca. 500 US Dollar und als ISV Edition zur Softwareverteilung via Web und Speichermedien ca. 1600 US Dollar. Kostenlose Trialversionen können Interessierte auf der Xenocode Webseite herunterladen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2019682 / Endpoint)