Moderne Firewalls müssen kommunizieren können[Gesponsert]

Keine Chance für unbekannte Bedrohungen

Sophos verschafft Unbternehmen mit Synchronized App Control bei der XG Firewall Klarheit und Kontrolle über den gesamten Anwendungsverkehr im Unternehmensnetzwerk.
Sophos verschafft Unbternehmen mit Synchronized App Control bei der XG Firewall Klarheit und Kontrolle über den gesamten Anwendungsverkehr im Unternehmensnetzwerk. (Bild: Pavelis - stock.adobe.com)

Bereitgestellt von

Die Integration neuer Technologien wird immer wichtiger für effektive Netzwerksicherheit. Die XG Firewall vereint Deep Learning und Schutztechnologien, die unbekannte Bedrohungen wie Ransomware zuverlässig blockieren.

Netzwerk-Sicherheit benötigt einen neuen Denkansatz: die Integration komplexer Technologien und eine neue Generation von Firewalls, die die bestehenden Probleme der aktuellen Firewalls bei ihrer Entwicklung berücksichtigt und die sich mit den neuen Bedrohungen auseinandersetzt. Sophos hat genau diesen Schritt mit Synchronized App Control bei seiner XG Firewall gemacht und verschafft Klarheit und Kontrolle über den gesamten Anwendungsverkehr im Unternehmensnetzwerk. Synchronized App Control identifiziert automatisch alle unbekannten Programme, in dem sich Endpoint und Firewall intelligent untereinander austauschen. So können unerwünschte Anwendungen einfach blockiert bzw. unterstützte Anwendungen priorisiert werden. Für den effektiven Schutz die Netzwerk-Firewall also weiterhin eine Schlüsselrolle. Für bestmöglichen Schutz sollten Unternehmen auf folgende Komponenten achten:

Advanced Threat Protection

Advanced Threat Protection kann Botnets identifizieren, die bereits in Ihrem Netzwerk aktiv sind. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall über Malicious Traffic Detection, Botnet Detection und Command and Control (C&C) Call-Home Traffic Detection verfügt. Die Firewall sollte ein mehrschichtiges Konzept nutzen, das IPS, DNS und Web kombiniert, um Call-Home-Datenverkehr zu erkennen und nicht nur den infizierten Host, sondern auch den Benutzer und Prozess sofort zu identifizieren.

Endlich reden Endpoint und Firewall miteinander. Reden Sie mit!

Intrusion Prevention

IPS kann Hacker erkennen, die versuchen, Ihre Netzwerkressourcen zu veruntreuen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall über ein Next-Gen Intrusion Prevention System (IPS) verfügt, das in der Lage ist, komplexe Angriffsmuster in Ihrem Netzwerkverkehr zu identifizieren. So können Sie Hacking-Versuche und Malware, die sich seitwärts über Netzwerksegmente fortbewegt, erkennen. Ziehen Sie außerdem in Betracht, ganze Geo-IP-Bereiche für Regionen zu blockieren, in denen Ihr Unternehmen nicht tätig ist.

Sandboxing

Sandboxing kann selbst neueste evasive Malware stoppen, bevor diese auf Ihre Computer gelangt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall über eine leistungsstarke Sandboxing-Funktion verfügt, die verdächtige Web- oder E-Mail-Dateien identifizieren und diese in einer sicheren Sandbox-Umgebung ausführen kann. So können Sie das Verhalten von Dateien analysieren, bevor sie Zugriff auf Ihr Netzwerk erhalten.

Web und Email Protection

Effektive Web und Email Protection können bereits im Vorfeld verhindern, dass Botnet-Malware überhaupt in Ihr Netzwerk gelangt. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall über eine verhaltensbasierte Web Protection verfügt. Diese sollte in der Lage sein, JavaScript-Code in Web-Inhalten zu emulieren bzw. zu simulieren, um festzustellen, welche Absichten und Verhaltensweisen vorliegen, bevor die Inhalte an den Browser übermittelt werden. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihre Firewall oder E-Mail-Filter-Lösung über leistungsstarke Anti-Spam- und Antivirus-Technologien verfügt.

Web Application Firewall

Eine WAF kann Ihre Server, Geräte und Geschäftsanwendungen vor Hacks schützen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Firewall WAF-Schutz für alle Systeme in Ihrem Netzwerk bereitstellt, die Remote-Zugang vom Internet benötigen. Eine Web Application Firewall bietet einen Reverseproxy und Offload-Authentifizierung und härtet die Systeme außerdem gegen Hacking-Versuche.

Deep Learning

Die aus dem Machine Learning entstandene Deep-Learning-Technologie wurde im ersten Schritt auf den Sophos Endpoint-Lösungen mit Intercept X realisiert. Mittlerweile profitieren auch alle Sophos Firewalls mit der Sandboxing-Option von dem neuronalen Netzwerk. Sowohl die SG UTM-Modelle als auch die XG Firewalls bieten damit einen wesentlich höheren Schutz bei der Erkennung von Malware komplett ohne Signaturen. Die Technologie ermittelt automatisiert verdächtige Dateieigenschaften und kann so Malware erkennen, die speziell dafür entwickelt wurde, traditionelle Security-Lösungen zu umgehen.

Next-Gen-Firewall inkl. Sandboxing und Deep Learning. Jetzt mehr erfahren!

Synchronized App Control

Mit dem Security Heartbeat können wir nicht nur den Integritätsstatus eines Endpoints sehen. Wir bieten auch eine Lösung für eines der größten Probleme, mit dem Netzwerkadministratoren heutzutage zu kämpfen haben: mangelnde Transparenz über den Netzwerkverkehr. Unser innovatives Feature „Synchronized App Control“ identifiziert, klassifiziert und kontrolliert benutzerdefinierte, evasive und generische Web-Anwendungen, die bislang nicht erkannt wurden. Da diese Anwendungen nun sichtbar sind, können auch Richtlinien auf sie angewendet werden, sodass Sie die volle Kontrolle über die Anwendungen erhalten.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45395463 / Firewalls)