Microsoft Patchday August 2019

Kumulative Updates schließen kritische Sicherheitslücken

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Peter Schmitz

Zum Patchday im August 2019 schließt Microsoft mit kumulativen Updates kritische Sicherheitslücken in nahezu allen Betriebssystemen.
Zum Patchday im August 2019 schließt Microsoft mit kumulativen Updates kritische Sicherheitslücken in nahezu allen Betriebssystemen. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Microsoft hat zum Patchday im August 2019 Updates für einige, kritische Sicherheitslücken in nahezu allen Betriebssystemen veröffentlicht. Aktualisiert werden unter anderem der Internet Explorer, Microsoft Edge, sowie Bluetooth- und Netzwerkmodule von Windows 10 und Schwachstellen in schnurlosen Eingabegeräten wie Mäuse, Tastaturen und Stifte.

Wie jeden zweiten Dienstag liefert Microsoft auch im August 2019 Updates für alle Betriebssysteme, die derzeit noch unterstützt werden. Geschlossen werden auch einige kritische Sicherheitslücken, allerdings keine sehr große Menge. Neben Updates für Arbeitsstationen, werden auch die Windows-Server aktualisiert, auch die neuste Version Windows Server 1903.

Die Windows-Sandbox funktioniert nach der Installation des Updates immer noch nicht zuverlässig, so tritt noch immer vielfach der Fehler "ERROR_FILE_NOT_FOUND (0x80070002)" beim Start der Sandbox auf. Microsoft arbeitet hier weiter an einer Aktualisierung. Es gibt bei den Updates keine neuen Funktionen für Windows. Es werden nur Sicherheitsverbesserungen und Fehlerbehebungen installiert.

Mehr Sicherheit mit der Windows-Sandbox

Video-Tipp: Windows-Sandbox

Mehr Sicherheit mit der Windows-Sandbox

13.08.19 - Mit Windows 10 Version 1903 führt Microsoft die Windows-Sandbox ein. Mit dieser lassen sich Programme gegen das darunterliegende Betriebssystem abschotten. So kann man bei unbekannten Anwendungen und Dateien verhindern, dass Windows beeinträchtigt wird. In diesem Video-Tipp zeigen wir die Vorgehensweise und Möglichkeiten. lesen

Updates für Windows 10 Version 1903 und Windows Server 1903

Für die aktuelle Windows 10 Version 1903 stellt Microsoft ein kumulatives Update zur Verfügung, das alle Sicherheitslücken seit Erscheinen der Version schließt. Das Update hat die Nummer KB4512508. Die Installation erfolgt über die Windows-Update-Funktion im Betriebssystem. Nach der Aktualisierung ist die neue Buildnummer von Windows 10 Version 1903 die Nummer 18362.295. Das Update enthält auch Verbesserungen für Microsoft HoloLens (OS Build 18362.1028) vom 13. August 2019.

Das kumulative Update umfasst Sicherheitsupdates für die Windows App-Plattform und Frameworks, Windows Storage und Dateisysteme, Microsoft Scripting Engine, Windows Input and Composition, Windows Wireless Networking, Windows Cryptography, Windows Datacenter Networking, Windows Virtualization, die Microsoft JET Database Engine, Windows Linux, Windows Kernel, Windows Server, Windows MSXML, Internet Explorer und Microsoft Edge.

Parallel zu diesen Aktualisierungen wird auch der Windows-Update-Client aktualisiert, damit dieser zuverlässiger funktioniert.

Windows-Updates mit kostenlosen Tools im Griff

Tools für Updates und Installationspakete

Windows-Updates mit kostenlosen Tools im Griff

08.01.19 - Mit einigen praktischen und vor allem kostenlosen Zusatztools, auch von Microsoft, können Admins Probleme mit Windows Updates in Windows 10 ganz einfach beheben. Auch das Erstellen eigener Installationsmedien ist mit Zusatztools möglich. Wir geben einen Überblick zu den Möglichkeiten und stellen die besten Tools vor. lesen

Updates für Windows 10 Version 1809 und Windows Server 2019

Das kumulative Update KB4511553 aktualisiert die Buildnummer auf 17763.678. Das Update enthält Aktualisierungen zur Verbesserung der Sicherheit bei der Verwendung von Internet Explorer, Microsoft Edge, Bluetooth, Netzwerktechnologien und Eingabegeräten wie Maus, Tastatur oder Stift.

Das Sicherheitsupdate enthält Qualitätsverbesserungen für Windows 10 Version 1809 und Windows Server 2019. Das Update behebt ein Problem, das den Start von Geräten verhindern oder dazu führen kann, dass sie neu gestartet werden, wenn sie mit einer Domäne verbunden sind, die für die Verwendung von MIT Kerberos-Realms konfiguriert ist. Sowohl Domänencontroller als auch Domänenmitglieder sind betroffen.

Außerdem behebt das Update ein Problem mit Benutzeroberfläche von Windows Server Update Services (WSUS). Dieses tritt auf, wenn Sie das Menü „Computer“ erweitern. Zusätzlich werden die gleichen Sicherheitslücken geschlossen, wie bei Windows 10 Version 1903 und Windows Server 1903.

Updates für Windows 10 Version 1507, 1607, 1703 und 1709 und Windows Server 2016

Auch für die älteren Windows 10-Versionen werden Sicherheitslücken geschlossen, allerdings meistens nur noch für die Editionen Pro und Enterprise.

Windows 10 Version 1703 und 1709: Es werden die gleichen Sicherheitslücken geschlossen, wie bei Windows 10 Version 1809

Windows 10 Version 1607 und Windows Server 2016: Auch hier werden die gleichen Updates geschlossen, wie bei Windows 10 Version 1809.

Windows 10 Version 1507: Hier werden Sicherheitsupdates installiert, die Windows 10 Version 1809 entsprechen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46056643 / Sicherheitslücken)