Externe Bedrohungen, Markenschutz und Risikominimierung

Open Web, Deep Web und Dark Web - das sollten Sie wissen

Crowdstrike_Falcon

Von gestohlenen Anmeldedaten über Bankkonten und Kundendaten bis hin zu geistigem Eigentum findet sich in den verborgenen Ecken des Internets praktisch alles. Erfahren Sie, wie das Dark Web funktioniert und wie Sie schädliche Aktivitäten erkennen.

Cyberkriminalität breitet sich praktisch ungehindert aus. Das Internet ist voll von zwielichtigen Foren, Märkten und Communities, in denen sich böswillige Akteure treffen und digitale Schwarzmärkte florieren. Kriminelle haben es darauf abgesehen, Ihre Daten zu stehlen, Ihre Marke zu missbrauchen und Ihre Kunden zu betrügen.

Sie sollten unbedingt einen Einblick in die dunklen Ecken des Internets gewinnen, um Bedrohungen identifizieren, potenzielle Zwischenfälle beheben und Risiken für Ihre kritischen Assets minimieren zu können. Doch die meisten Unternehmen verfügen nicht über die Zeit, das Budget oder die Kenntnisse, um das Dark Web im Blick zu behalten.

Dieses Whitepaper stellt das Untergrund-Ökosystem vor und beschreibt einige der Taktiken, die böswillige Akteure verwenden, um Daten zu stehlen und Betrug zu begehen. Zudem wird erklärt, wie Sie potenziell schädliche und kriminelle Aktivitäten bereits an der Quelle erkennen – schnell, einfach sowie kostengünstig.

Highlights des Whitepapers:

  • Open Web vs. Deep Web vs. Dark Web - Welche Unterschiede gibt es?
  • Diese externen Bedrohungen sind allgegenwärtig
  • So muss ein proaktiver Ansatz zur Verteidigung gegen externe Bedrohungen aussehen

Anbieter des Whitepapers

CrowdStrike GmbH

Püngelerstr. 1
52074 Aachen
Deutschland

Crowdstrike_Falcon

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung