Suchen

Remotedesktop-Gateway von Windows Server 2008 R2 Server-Zugriff auf Basis von RDP und HTTPS

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Windows Server 2008 R2 verfügt mit dem Remotedesktop-Gateway über einen interessanten Netzwerk-Dienst, der RDP und HTTPS vereint. Anwender erhalten damit übers Internet einen Zugriff auf interne Remotedesktop-Server.

Der Remote-Zugriff auf Windows Server 2008 R2 lässt sich mittels RDP über HTTPS realisieren.
Der Remote-Zugriff auf Windows Server 2008 R2 lässt sich mittels RDP über HTTPS realisieren.
(Bild: VIT)

Ein Remotedesktop-Gateway verbindet das RDP- mit dem HTTPS-Protokoll, um eine gesicherte Verbindung zu allen möglichen Remotedesktop-Servern zu ermöglichen. Es ist nicht notwendig, dass sich diese Anwender über ein VPN einwählen, um sich mit einem Remotedesktop-Server zu verbinden.

Die Verbindung erfolgt über HTTPS und kann ohne weitere Maßnahmen RDP-Sitzungen im internen Netzwerk aufbauen. Gateways lassen sich so konfigurieren, dass Administratoren genau festlegen können, auf welche internen Server oder auch RDP-aktivierte PCs die Anwender über das Internet zugreifen können.

Gateways ermöglichen den Zugriff auf RDP-Sitzungen über Firewalls oder Network Address Translation (NAT) hinweg. Die Verbindung zwischen Client und Gateway erfolgt über den Port 443 (SSL), nur Gateway und Remotedesktop-Server verbinden sich über den RDP-Port (3389).

Die Installation erfolgt als Rollendienst für die Rolle des Remotedesktop-Servers im Server-Manager. In der Bildergalerie haben wir die entsprechende Vorgehensweise dokumentiert.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

(ID:31870320)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist